Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lasbelin

Geschirr - wann sitzt es richtig - wann falsch? Informationssammlung

Empfohlene Beiträge

ich hab für meinen Rüden, der auch ne Rückenproblematik ein Geschirr anfertigen lassen, wo der Karabiner nicht auf dem Rücken hin und herwackelt

Grad weil er oft an der Schleppleine läuft, fand ich die Lösung gut :)

6395451mso.jpg

Worauf ich auch achte, dass der Gurt zwischen den Vorderbeinen nicht zu breit ist, da sonst die Hunde oftmals breitbeiniger laufen, als nötig, da der Gurt zu stören scheint

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallöle,

Ich habe sehr gute Erfahrungen mit den Geschirren von Koch gemacht. Die gibt es im Fressnapf, es sind die zweifarbigen, fünffach verstellbaren. Damit kann man wirklich jede Körperform gut einstellen. Ein kleiner Katzenkopf ist auf den Verschlüssen zu sehen.

Das Material ist sehr weich, die Nähte sind top, das Geschirr an sich sehr haltbar.

Leider hasst mein Ersthund jegliche Sachen, die seinen Rücken "berühren", sonst würde er häufiger Geschirr tragen.

Von den Feltmann-Geschirren war ich etwas enttäuscht. Das Gurtband ist dünn und die Kanten könnten unangenehm sein. Ja, die Stelle am Brustbein ist schön gelöst, aber bei meinem Hund hingen dann die beiden Gurte unterhalb der Brust in den Achseln, das hat den Vorteil des nicht-belasteten Brustbeins wieder aufgehoben.

Ich sehe viele, viele schlecht sitzende Geschirre, das ist wahr...

Gerade bei Welpen sagen viele Leute "bloooooß kein HB", aber ein schlecht sitzendes Geschirr ist ja nun nicht besser, und gerade bei den kleinen, komisch proportionierten Körpern muss das Geschirr gut angepasst werden.

Grüßle

Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mein größtes Problem mit Geschirren beim Welpen ist die Situation: Wir stehen, Hund soll sich ruhig verhalten,also lassen wir die Leine fallen und stellen uns drauf. (So machen wir es auch in der Hundeschule, wenn die Hunde warten sollen.) Leinenfixpunkt befindet sich also unterhalb des am Geschirr eingehakten Karabiners.

Ich habe noch kein Geschirr gesehen, dass nicht komplett verrutscht und den Hund nervös macht, wenn er dann nicht stillsitzt. Vielleicht ist das bei den 50€-Teilen besser - aber das schaffe ich bei einem schnell wachsenden Hund sicher nicht an - das ist ja in drei Wochen zu klein!

Außerdem dauert das Anlegen enervierend lange und oft hat man zum Rausgehen ja genau 30 - 60 Sekunden, bevor irgendetwas nass wird ;)

Von daher sind wir vom Geschirrchen wieder komplett abgekommen und nutzen momentan ausschließlich das Halsband.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meinen nervt vorallem auch das das das Geschirr über den Kopf muss. Mit leckerchen steckt er den Kopf zwar freiwillig durch, aber ohne kirg ich das ding nicht angezogen.

Ich fänds besser wenn es vorne auch nen verschluss hätte...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Buca mag keine Geschirre, wo die Beine erst eingefädelt werden müssen (zB das Autogeschirr)

Da zappelt und windet er sich, aber was soll ich machen, das muss sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wir sind ja auch geschirträger..

angefangen hatten wir mit den K9 , aber mit denen war ich nie so zufrieden.. nun haben wir eins von Blaire und eins von Animalisch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Unsere Geschirre sind von camiro und wurden mit den Hunden vor Ort massangefertigt. Wir sind überaus zufrieden, die Geschirre halten sehr gut, und beeinschränken NULL in der Bewegungsfreiheit. Sie sind schön gepolstert und kein Hund tut sich weh, wenn er doch mal in die Leine stürmen sollte (bei plötzlichem Auftreten eines Rehes zum Beispiel...) Sie sollten nicht zu eng an den Vorderbeinen sitzen.

1s4y9m5ifhqa.jpg

fr2f2vfjwva9.jpg

emwacdmmmjw.jpg

2didwl34ezw.jpg

gw9x836rnls5.jpg

Hier noch ein guter Link dazu

http://www.animal-learn.de/images/tipps/Brustgeschirr.pdf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin auch hin-und hergerissen was die Geschirrwahl betrifft. Habe zum trailen bis jetzt das K9 verwendet, bin aber mit dem Sitz nicht wirklich zufrieden. Das einzig positive ist das es sich gut und schnell anlegen läßt, da es nur einen Klickverschluß gibt.

Habe mich jetzt für das SAFETY Kurzgeschirr entschieden und bestellt, mal sehen wie es sitzt.

Mensch, ist ja schlimmer wie "Schuhkauf" :D

Hier Fotos vom, wie ich finde, schlechtsitzenden K9

post-8084-1406418754,35_thumb.jpg

post-8084-1406418754,37_thumb.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe hingegen mit dem Feltmann-Geschirr super Erfahrungen gemacht. Es sitzt

bei meinem Bungee perfekt und rutscht auch nicht hin und her. Angepaßt habe ich es

genau nach beiligender Anleitung, da schlackert gar nichts. Ich weiß aber auch von

anderen, dass die Feltmann-Geschirre nach Wunsch geändert und maßgeschneidert

bestellt werden können. Jedenfalls beim Original-Hersteller, wie das bei den div. Shops

ist, die die auch im Sortiment haben, weiß ich nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ich ungüsntig finde (zumindest für meinen Hund):

diese Geschirre, die vorne ein Y bilden bei denen die Gurte mit einem Metallring zusammengeführt werden. Als Beispiel so eins: http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundeleine_hundehalsband/geschirre/hundegeschirr_sonstige/61848

Der Metallring drückt bei Blaze direkt auf den Brustbeinknochen, das kann nicht gut sein.

Wenn er überhaupt Geschirr tragen muß, zum Autofahren und Abend-Gassi, kommen wir mit K9 + Y-Lammfellgurt und 2 Norwegern von Blaire hervorragend zurecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.