Jump to content
Hundeforum Der Hund
wildwolf

Jakobsweg mit Hund

Empfohlene Beiträge

Caro, ich hab hier noch nicht alles gelesen aber möchte nur kurz meine Begeisterung ausdrücken.

Tolles Projekt!

Ich bin bisher "nur" den Westweg gelaufen und den auch nur in jeweils 3 Tagesetappen.

Mein Rucksack war da immer so um die 8kg schwer und das hat echt gereicht. :D

Mein Sohn ist gerade mit einem Freund auf dem französichen Teil des Jakobswegs unterwegs.

Mit Zelt und 14kg :Oo Rucksack.

Mehr als 10 kg sollten es nicht sein, so lautet wohl eine Empfehlung und das kann ich gut nachvollziehen.

Denk dran, dir einen Pilgerpass zu organisieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Der französische Teil reizt mich auch, aber Frankreich schreckt mich landtechnisch auch etwas ab.

Deswegen erstmal schön einen deutschen Teil laufen :)

Ich werde berichten wieviel es geworden ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Lehrmeinung.. ich handhabe es so, dass ich keinerlei Blase aufmache und damit fahre ich gut. Wobei die meisten meiner Blasen sowieso schon offen sind und keinerlei Haut mehr über der Stelle ist, wenn ich fertig mit Wandern bin. Eine Blase ist auch nur eine deutliche Warnung des Körpers und wenn die Stelle dann schmerzt, dann behandelt man sie vielleicht so wie man sie behandeln sollte. Grundlos bilden sich keine Blasen.. falsche Schuhe, falsch gebundene Schuhe, falsche Socken, Überlastung..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Caro,

Schwarzwald = Alarmglocken wegen Zecken!

Denk unbedingt an Zeckengerät bzw Spot-On, je nachdem.

Elzach kenn ich leider, nicht so gute Erinnerungen!

Trotzdem beneide ich dich um die Tour.

Grüßle

Silvia

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Caro

eigentlich könnten wir dich ja ein Stückchen begleiten? Wenn du genau weißt welche Route du gehst, sag Bescheid. Weil eine größere Tour mag ich noch machen dieses Jahr und ob das mit meinem Bruder klappt steht in den Sternen. Aber erst einmal muss das Wetter wieder erträglicher werden..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Lehrmeinung.. ich handhabe es so, dass ich keinerlei Blase aufmache und damit fahre ich gut. Wobei die meisten meiner Blasen sowieso schon offen sind und keinerlei Haut mehr über der Stelle ist, wenn ich fertig mit Wandern bin.

ja eben! blase gleich unterwegs, sofort, immediatly, stante pedes, versorgen..... nach dem wandern isses zu spät... und lehrmeinung hin oder her... gut ist was funktioniert... egal wers sagt :D

und blasen entstehen auch, weil unser körper einfach nicht dran gewöhnt ist permanent zu laufen...

und pilgern heißt nun mal laufen, laufen, laufen, essen, schlafen, laufen, laufen laufen.. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Iris.. ich sag dir Bescheid wenn meine Planung steht.

Silvia... Spot On haben meine immer drauf und mit Elzach verbinde ich nur gutes- wohnt doch da meine beste Helena :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ja klar, wenn man den Körper ungewohnunt und falsch belastet, die Schuhe nicht gewohnt ist. Also Caro.. am besten rennst du ab jetzt mindestens auf den Hunderunden mit Wanderschuhen rum, am besten noch öfter.. dann sollten Blasen kaum noch ein Thema sein. Und den Geruch deiner Füsse müssen wir ja nicht ertragen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

:P

Ich bin oft mit Wanderschuhen mit den Hunden unterwegs bzw. sogar aufm HuPla.

Meine Schuhe kennen mich also schon :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

nur denk dran, Zweitpaar wird zu schwer, also wirst du die Schuhe die ganze Zeit tragen müssen..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...