Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Was tun bei Wildschweinbegegnungen?

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Würde es was bringen sich hinzuknien?

Nein. Was soll das bringen? Du sollst ja nicht stehenbleiben sondern wieder gehen ;)

Ich trau mich abends und früh morgens schon gar nicht mehr in den Wald. Das macht das Gassi gehen schwierig, denn hier ist nun mal hauptsächlich Wald.

Gibt es sonst noch irgendwelche Möglichkeiten sich vor den Tieren zu schützen? Warnen sie vor einem Angriff oder sind sie unberechenbar?

Und weiss zufällig jemand, wie man sich gegenüber Luchsen verhält? Sind die Tiere gefährlich für Menschen?

Eine Bekannte hatte unlängst eine Begegnung mit einem Luchs hier in der Nähe, deshalb frag ich.

In aller Regel sind Wildtiere scheu und meiden den Menschen. Das gilt auch für Wildschweine.

Im ErlebnisWald in dem ich oft tätig bin gibt es ein Wildschweingehege mit menschen-vertrauten Wildschweinen - nicht zahm, aber doch sehr entspannt.

Es ist für Besucher begehbar, und gelegentlich (gegen Abend oder Frühmorgens) sind die Schweine auch mal komplett um uns herum unterwegs - Bachen mit Frischlingen laufen dann an uns vorbei und ziehen vom Wald über den Fußweg auf das Feld.

Sie sind nicht komplett unberechenbar, nur haben sie natürlich viel weniger Mimik als ein Hund. Schweine mit Frischlingen geben eigentlich immer Töne von sich, ein entspanntes Brumm-schnurren wenn alles cool ist (hör mal, hier: http://www.wildschweine.net/toene/gruppenunterhaltung.mp3 ) , und scharfe, harte Schnauber/Grunzer bei Gefahr.

Solange die Frischlinge weglaufen können, tun sie es- Und wenn die Kinder weg sind, greifen die Mütter in aller Regel nicht an.

Immer doof ist, wenn man ein Wildtier überrascht. Das sollte aber auf einem Weg (auch neben dem Weg) nicht passieren können, so etwas passiert eher mitten im Wald, wenn man in ein Dickicht geht oder so. Also das würde ich eher unterlassen ;) Aber auch das ist mir schon passiert (Arbeit im Wald, Forsteinrichtung, da stapft man dann einfach da hin, wo einem das GPS-Gerät hinschickt.) und die Schweine sind IMMER weggelaufen.

Also, viel Lärm machen beim Spaziergang :yes:

Luchse sind nun mal Raubtiere. Aber ich halte die Gefahr die von denen ausgeht für weit geringer als die, die durch Wildschweine besteht (und die ist eigentlich auch nicht gerade riesig), und wäre vermutlich voller Freude, wenn ich einen Luchs sehen würde!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe persönlich gute Erfahrung mit lautem Anschreien und groß machen gemacht. Das hat ein Wildschwein sogar zum Umdrehen gebracht, obwohl es gerade meinem Hund nachlief. Der Förster sagte, ich hätte das - auch mit meinen 1,70 und 60kg - richtig gemacht. Im Zweifel hat das Wildschwein keine Angst vorm Hund, aber vorm Mensch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Komme gerade aus dem Wald und lese hier: schön viel Lärm machen schon mal vorsichtshalber etc

Ehrlich, ich würde mich bedanken, wenn in Zukunft nur noch Lärmende Spaziergänger im Wald rumlaufen um nur ja kein Wild zu treffen.

Ich laufe mit meinen (angeleinten) Hunden extra leise um den Wald so richtig genießen zu können

Lärm machen, wenn man Wildschweine sichtet und Sorge hat, okay, aber doch nicht pauschal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Komme gerade aus dem Wald und lese hier: schön viel Lärm machen schon mal vorsichtshalber etc

Ehrlich, ich würde mich bedanken, wenn in Zukunft nur noch Lärmende Spaziergänger im Wald rumlaufen um nur ja kein Wild zu treffen.

Ich laufe mit meinen (angeleinten) Hunden extra leise um den Wald so richtig genießen zu können

Lärm machen, wenn man Wildschweine sichtet und Sorge hat, okay, aber doch nicht pauschal

Sehe ich auch so, Lärm hat man schon sonst überall, die Ruhe im Wald tut den Ohren und dem Gemüt doch richtig gut :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja, Lärmen muss man ja nicht.

Hin und wieder kann man ja, wenn man im Sau-Gebiet ist und unsicher, ein "Hey Schweinis" (analog zum kanadischen "Heyo bear!") von sich geben…

Unter Tags habe ich in den Wäldern hier in der Umgebung keinerlei Sorge, je ein Wildschwein zu treffen. Bei den Mengen an Joggern und Walkern ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ok, mit "Lärm machen" meinte ich natürlich nicht schreien :D

Wildschweine haben sehr gute Ohren. Heißt ein Gespräch im Wald mit anderen Menschen ist schon "Lärm", oder wenn man einfach mal öfter durch Laub läuft oder ähnliches. Normalerweise ist man auf vielgenutzten Wegen eh im VOrteil, da das Wild sich darauf eingestellt hat, dass es dort nicht alleine ist und demnach schon weiß, dass man dort auf Menschen trifft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tiere gewöhnen sich aber auch an den betrieb im Wald ;) und legen etwas ihre Scheu ab, wir begegnen regelmäßig den scheuen Rehen auf den Wegen die sehr belebt sind, Die laufen auch nich weg, gut, Schweine sind ein anders Kaliber, aber auch sie verlieren ihre scheu vor den Menschen und verwüsten ganze Stadtteile, siehe Berlin und viele anderes Städte ;)

Hier was zum richigen Verhalten

http://www.spiritvoices.de/hexennetz/wildsau.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Calissas Tipp mit der Bärenglocke ist gut. Alternativ findest du bei jagdlichem Hundezubehör auch Halsbänder mit Glocken dran.

Ich habe damit sehr gute Erfahrung gemacht. Das Wild hört den Hund rechtzeitig und verdrückt sich. Meistens bekommt man gar nicht mit, dass etwas da war :)

Aus persönlicher Erfahrung würde ich bei einer Wildschwein-Begegnung das Wildschwein NIE anschreien. Das kann ganz böse ins Auge gehen und den gegenteiligen Effekt haben.

Einfach ruhig vom Wildschwein weggehen. Am besten gar nicht beachten ;)

Sollte ein Wildschwein einen wirklich mal annehmen, im letzten Moment hinter einen Baum springen oder an einen erreichbaren Ast hängen und die Beine einziehen

(irgendwo hochklettern ist optimal, aber meistens nicht möglich)

Ich hatte bis vor einem halben Jahr auch extreme Panik davor, im Wald auf Schweine zu treffen. Bin fast nie im Wald spazieren gegangen, und wenn doch war mein Adrenalinspiegel mit Sicherheit exorbitant hoch :zunge:

Mir hat es geholfen, bewusst durch den Wald zu laufen. Am Anfang nur einen Weg und den häufiger, bis ich keine Angst mehr hatte. Und mittlerweile laufe ich ohne Angst vor Schweinen überall durch unseren Wald.

Ich bin bisher auf den Spaziergängen mit Hund noch nie auf Wildschweine getroffen.

Was mir auch geholfen hat, ein ewiges Mantra: Meine Mutter geht im Herbst jedes Jahr fast täglich zum Pilzesammeln. Sie hat dabei noch nie Wildschweine getroffen, auch nicht in ihrer Kindheit.

Und Wildschweine haben wir hier echt viel :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist hier im Ebersberger Forst teilweise anders. Wegen der hohen Wildschweinpopulation ist der Wald sogar eingezäunt und nach einer 4-stündigen Wanderung wollte ich mit meinem Hund wieder zu meinem Auto und nachhause fahren. Doch vor dem Ausgang war eine riesige Rotte mit Frischling führenden Bachen. Sie warteten dort auf Spaziergänger, die sie mit altem Brot versorgen. Eine Bache sah mich mit meinem Hund wieder zurücklaufen zu einem Picnictisch und bänken. Dort hebte ich meinen Hund auf den Tisch, da ich nicht wußte wie die Wildschweine auf ihn reagieren würden. Meinen Rucksack wollte ich auch auf den Tisch legen, aber der fiel mir leider auf den Boden. Die WS und ich griffen gleichzeitig zu und sie biß mich in die Hand. Sie erwischte zwei meiner Finger und ließ diese nicht mehr los. Sie hatte die Beißstarre und ich öffnete ihr mit der zweiten Hand das Maul, indem ich in die Kiefer drückte. Danach stellte ich mich auch auf den Tisch bis endlich ein Mann mit Dackel und großem Regenschirm kam. Er betrat den Forst durch die Eingangstüren und machte den Schirm auf und zu, da verdrückten sich die Sauen und ich konnte endlich mit meinem Hund den Forst verlassen.

Meine Finger wurden schwarzlila, schwollen total an und schmerzten höllisch. Mein Hausarzt verpasste mir eine Tetanusspritze und später noch zwei Tollwutspritzen.

Ich habe einen Höllenrespekt vor Wildschweinen und wenn welche in der Nähe sind bin ich in nullkommanix weg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe einen Höllenrespekt vor Wildschweinen und wenn welche in der Nähe sind bin ich in nullkommanix weg!

Nach der Geschichte glaub ich dir das gerne, ging mir nicht anders.

Ich hab auch Höllenrespekt vor WS, bei uns gibts da auch viele.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.