Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Ein Papillon ist angekommen

Empfohlene Beiträge

..hach...der Louis :wub:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gratulation zum Neuzugang!

 

Ich wünsche Euch eine lange, tolle und fröhliche Zeit miteinander.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ui, ein hübscher Kerl :klatsch:

Ich bin mir sicher wenn er richtig angekommen ist wird er merken, wie toll es bei euch ist und dann wird auch alles gut. :knutsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun haben wir wieder einen Tagesbeginn gemeistert - und dass auch noch im Dauerregen! Es ist gar nicht so einfach, mit 3 Hunden, die klatschnass wieder reinkommen, getrennt voneinander raus zu gehen. Irgendwie sind da 4 Hände für 12 Pfoten doch etwas wenig. Aber bei den Wolkenbrüchen ist Ausnahmezustand und es wird hoffentlich nicht jeden Tag solches Wetter sein.

Louis hat inzwischen ein neues Hobby -er springt Herrchen, wenn er im Sessel sitzt, auf den Schoss - wie eine Feder. Er ist noch immer sehr hibbelig - kein Wunder, dass er so dünn ist- aber er kommt schon öfter aus dem sicheren Körbchen heraus und verfolgt uns. Nun - das hat wohl die Züchterin gemeint, als sie davon sprach, dass er an seinen Vertrauenspersonen klebt wie "Pattex".

Saubermachen erträgt er gelassen, das kennt er. Der Staubsauger ist nicht gerade sein Freund, wird aber akzeptiert.  

Mit der Großen kommt Louis prima klar, er schnäbelt noch nicht mit ihr, aber sie beschnuppern sich  friedlich. Nur Seppi, unser Chihuahua wird seinem Ruf, in Wahrheit ein Löwe zu sein, voll gerecht. Im Moment denkt der kleine Wadenbeisser, er ist ein Border-Collie und Louis ist das Schaf, er versucht ihn immer in die Haxen zu zwicken. Louis hat eine Engelsgeduld, aber gestern ist er auch mal herumgefahren und hat Seppi angeknurrt. Vielleicht gibts ein paar Foris, die bei Mehrhundehaltung ähnliche Erfahrungen haben und Lösungen kennen. Wir wollen, dass sie sich vertragen und früher hatten wir auch zwei Rüden, da gab es keine Probleme. Nur war da kein Chihuahua dabei.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Viel gemeinsam spazieren gehen. Das hilft meistens, wenn nicht gerade eingefleischte Feindschaften vorliegen.

Nette Dinge gemeinsam zu tun verbindet. Das wird schon.

Alles Liebe für Euch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Dem schließe ich mich mit an.

 

Das wird schon noch :knuddel

 

Rusty hat fast 3 Wochen gebraucht, bis er Smilla akzeptiert hat. Dann hats noch ein paar Wochen gedauert bis sie ein Team wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Na es geht doch Schritt für Schritt voran, die zwei werden sich auch noch mögen, das braucht halt Zeit

und hin und wieder bestimmt auch ein einschreiten euerseits.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was für ein süßes Hündchen!

Bitte nicht falsch auffassen - auch meiner ist ein "Hündchen", das ist liebevoll und niemals (ab-)wertend gemeint.

Der wird es gut bei euch haben!!! *sicherbin*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar, Monika - er ist ein süßes Hündchen, aber wir haben mit einem Chihuahua ja einen noch kleineren - und mit unserem 28kg Herdenschutzhundmischling einen Riesen. Die Kleinen sind wirklich schwerer zu erziehen, finde ich,aber leichter ins Auto zu laden.

Danke für die Tips, gemeinsam spazierengehen wird noch dauern, unser Chi ist zwar ein Löwe zu Hause - aber draussen eine Maus. Und Louis hat noch zuviel Angst vor allem, er muss erst Bindung und Vertrauen zu uns aufbauen. Aaaaaber - es wird. Er liegt bei meinem Mann auf dem Schoß und heute Morgen hat er sich neben mich auf die Couch gelegt und angeschmiegt. Und dann geh ich doch einkaufen, bin gerade eine Stunde weg, komme wieder und er guckt mich an - was will dieeee denn hier? Raus! Schwer zu verstehen....

Der Morgen aber lief optimal. 5 Uhr aufstehen - ja, das tun auch Rentner - Louis raus, pullern, nach 10 Sekunden - wieder rein. Seppi raus, pullern nach 15 Sekunden wieder rein.

Bondi raus - gucken wir mal, wie das Wetter ist - was, ich soll pullern? Nööö, muss gar nicht. 30 Sekunden - wieder rein. Mädels eben. Dann allgemeines Weiterschlafen, nur die Hausfrau beginnt den Tag mit Putzen. Gegenüber gestern 100 % entspannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Am Anfang ist jeden Tag ein Abenteuer. :D Aber zum Glück dauert es ja meist nicht lange, bis sich der Alltag wieder eingerüttelt hat.

 

Viel Freude und gute Fortschritte weiterhin mit dem Rudel!

Angela

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.