Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nadja1

Nach München nun Ansbach ?

Empfohlene Beiträge

Ich glaube auch, BJ :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und, ich sage das nun auch bewusst so - neben dem ganzen Angst und Schrecken... macht mir persönlich wirklich Sorgen, wie rechtsextreme Gedanken richtig aufblühen. In den sozialen Medien (vor allem auf Twitter) fällt das richtig arg auf.
Davon fühle ich mich persönlich mehr bedroht, wenn ich als "linke Zecke" beschimpft werde, wenn ich darauf hinweise, dass eine Beziehungtat nichts mit IS-Terror zu tun hat.

Da fühle ich mich als Deutsche im eigenen Land extrem fremd...




//Ende des schon doch politisch angehauchten Positings//

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Grüße vom linksgrünversifften Gutmensch :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hab grad erfahren, dass der Amokläufer von München grad mal einen Block weiter zu meinem Büro gewohnt hat. Gruselig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was bei Facebook und Twitter tlw. abgeht ist schon echt beschämend.

Ich boykottier Facebook momentan total. Hat auch gesundheitliche Gründe.

Vor allem der geistigen Gesundheit zuliebe...

 

 

Ich war heute in München und es gab eigentlich keinen Unterschied zum sonstigen "Tagesgeschäft".

Keine besondere Aufregung und die allgemeine Meinung unter den Arbeitskollegen war

"Passiert leider und man wirds nie zu 100% verhindern können" (jetzt stark verkürzt)

 

Was ich besonders traurig fand war das Bild des Vaters der öffentlich getrauert hat...

Irgenwie kann ich grad auch nur den Kopf schütteln...ich mag schon langsam gar keine News mehr lesen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wahrscheinlich wohnen/wohnten in deiner Umgebung noch andere, die zum Mörder/Totschläger wurden, ohne dass du das weißt. Das erfährt man in der Regel ja auch nicht, weil sowas in der Regel nicht so durch die Medien geht.

 

Ich habe vor Jahren als Touri in München einer Frau helfen müssen, die gerade zuvor vergewaltigt wurde und mit einem Messer traktiert wurde. Glücklicherweise war sie nicht so schwer verletzt. Der Täter konnte ermittelt werden und konnte so des versuchten Mordes wegen verurteilt werden.

 

Ich bin vor Jahren nach einer Demonstration gegen eine rechte Demo mit Freunden im Zug von bewaffneten Neonazis angegriffen wurden. Glücklicherweise stand der Zug, in dem wir waren noch im Bahnhof und wir hatten einen Vierkant dabei, mit dem man Zugtüren abschließen kann. Ich weiß schon, warum der immer bei mir in dre Tasche war. Es hat ewig gedauert, bis die Polizei da war. Als sie kam, zerbrach gerade das zweite Fenster. Wer weiß, was passiert wäre, wenn sie hätten in unser Abteil einbrechen können.

 

Wovor soll ich bitte Angst haben? Gewalt gibt es seit Jahrhunderten und wird es sicher immer geben, solange es Missgunst, Neid, Narzissmus, Fanatismus ect. gibt. Und dass es uns alle treffen kann, das ist schon immer so. Im Moment wird es einem vielleicht einfach bewusster. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Asti da hattet ihr ja wirklich Glück

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hey

 

Nun, wie wir alle Wissen, ist es gang und gäbe, in Europa, in unserem schönen Land, dass sich Psychisch-Kranke bewaffnen und wahllos Morden, das tun halt Psychisch-Kranke so, und das Tag und Nacht zur jeder Zeit

Wow, hansgeorg. Ist das wirklich dein Ernst? Hast du mal ne Sekunde drüber nachgedacht, was du da geschrieben hast?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte nicht, black jack .... versteh Dich ja..... aber der Thread wird nur wieder geschlossen..... :)

 

Lily de Lil, mir platzt echt bald der Kragen!

Was hier teilweise vom Stapel gelassen wird, ist unter aller Sau!

 

Und dann kommst du mit deinen leeren, vagen, komischen Meldungen dazwischen. Das ist ja noch ok.

Aber wenn hier ein erwachsener Mensch schreibt, dass "jeder weiß, dass psychisch kranke Menschen sich halt Waffen besorgen und wahllos morden" dann soll man das lieber so stehen lassen, unkommentiert, als dass eine Diskussion entsteht, wegen der ein Thread möglicherweise geschlossen werden könnte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

 so die Elite-Politiker, die bequem in ihren oft gepanzerten Limousinen sitzen, zusätzlich gesichert durch Personenschutz rund um die Uhr, Familie möglichst miteingeschlossen, nur der normale Bürger soll schutzlos so weiterleben, als wäre nichts geschähen  und also ob weiterhin nichts geschähen wird. Nein unsere Freiheit lassen wir uns nicht einschränken, warum denn auch, gehen wir doch lieber sehenden Auges und schutzlos, unser für die Polit-Elite eh nutzlosem Leben, dem jederzeit überraschenden Ende entgegen.

 

Sorry, kann's mir nicht verkneifen: es heißt "geschehen"!

 

Schau, Hansgeorg, da hab' ich was für dich:

 

http://www.der-postillon.com/2016/07/welt-einigt-sich-darauf-2016-vorzeitig.html

 

Auf ein gutes Neue!  :party:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Hallo aus München

      Hallo ihr Meine Kleine (inzwischen 4) und ich (20) kommen aus München. Die Maus ist mein erster Hund und ein Maremmano-Lauffreudiger-Mix. Wir machen gemeinsam Zughundesport und ein wenig Obedience. Da sie leider unkastriert ist, besteht unser Alltag nur im Moment mehr aus Kuscheln, statt durch den Schlamm zu hüpfen. Ich studiere übrigens Soziologie und Statistik, habe aber vor, in ein noch unbekanntes Fach zu wehseln (hauptsache weg!! und spiele auch gerne Videospiele und hebe Ge

      in Vorstellung

    • TS - Hund im Auftrag gesucht für rüstiges, älteres Paar aus München

      Ihr Lieben,   Ich helfe meiner besten Freundin u. im Speziellen deren Schwiegerleuten, mal beim Suchen, bzw. kann Euer Input vielleicht helfen, Hund u. zukünftige Halter gezielter zusammen zu bringen...   Gesucht wird für ein pensioniertes Ehepaar am Rand von München.    Die beiden verfügen über langjährige Hundeerfahrung (auch Jagdhunde), sind noch recht mobil, d.h., möchten gerne auch tägliche Spaziergänge mit dem neuen Familienmitglied unternehmen und sind liebevolle und geduldige Mensc

      in Plauderecke

    • Fundhund München

      Hallo, heute bekam ich vom Frauchen unserer ehemaligen Pflegehündin aus München eine Mail. Sie hat gestern früh beim Spaziergang einen Hund gefunden. Dieser war zum Glück wenigstens im Schatten mit einem Strick an einem Baum angebunden. Strick war eng am Hals angebracht. kein Halsband keine Marke kein Chip Rüde ca. 50-55 cm groß 8 - 11 Jahre alt, vermutlich eher 8 (Aussage der Tierärztin, bei der der Hund vorgestellt wurde) lt. Tierärztin ist der Hund total gesund eigentlich sehr gepfle

      in Vermisste Hunde & Fundhunde

    • Kosten für Betreuung in München

      Hallo, nach einiger Recherche im Forum habe ich gelesen, dass für eine Tagesbetreuung ca. 10 bis 25 Euro am Tag anfallen. Das ist ungefähr der Preis den ich auch veranschlagt hatte. Nun wollte ich mal fragen ob sich hier evtl Leute aus München tummeln, die mir einen durchschnittlichen Münchner Preis nennen könnten. Ich suche nun seit zwei Monaten und finde einfach keine regelmäßige Betreuung für meinen Hund. Noch ist das kein Problem, da mein Freund auf sie aufpassen kann. Die einzige Huta i

      in Hundebetreuung & Hundesitting

    • Hier in Neuried bei München hat ein Hund ein Reh gerissen

      Heute steht in einem Artikel im Münchner Merkur, im Würmtal-Teil, dass bereits am 31. Januar Spaziergänger im Forstenrieder Park, genauer im Waldgebiet "Hochbirke" nordwestlich von Neuried, ein verendetes Reh mit Verletzungen im Hals und Rückenbereich gefunden haben. Die Bissverletzungen sind wohl typisch für einen wildernden Hund.   Auch wurde gemeldet, dass immer wieder ein herrenloser Hund, evtl. ein Husky oder entsprechender Mischling beobachtet wurde, der in der Gegend zwischen Neuried un

      in Aktuelles & Wissenschaft

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.