Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nicole10

Was geschieht nur mit den Kindern heutzutage?

Empfohlene Beiträge

Kerstin, mit Grenzen setzen meine ich weiss Gott nicht mit Gewalt oder wie auch immer, aber man KANN es einem Kind doch erklären warum etwas nicht geht oder?

Ich habe das auch erklärt bekommen.

Aber wie bequem Eltern zum Teil wirklich sind zeigte mir vor einer Weile Besuch, den wir hatten :Oo

Kind sagt "Papa ich muss mal!" anstatt das Papa mit der Lütten aufs Klo geht erwieder er "Hast doch ne Windel um!" :Oo da hats mir selbst als Nicht Mutter die Sprache verschlagen.

Beide Kinder sind NICHT in der Lage wie normale Menschen am Tisch zu sitzen und zu essen. Nein sie müssen mit Marmeladenbroten rumrennen. Weil:

Bestehen die Eltern darauf, dass sie sitzen bleiben wird gebrüllt und die Marmelade klebt dann sonst wo :Oo

Und ich bin mir sicher von der Sorte gibts noch mehr ... ich seh es ja hier im Alltag auf der Strasse.

Mir hat es wahrlich nicht geschadet, dass ich NICHT zwischen 13 und 15 rumgröhlen durfte, dass ich NICHT mit Rollschuhen oder Holzclogs die Treppen rauf und runter durfte... das ich unserem Hund NICHT am Schwanz ziehen durfte....

Was machen diese Kinder als Erwachsene, wenn sie plötzlich mal eine Grenze spüren? Sie haben das ja nie gelernt.

Und man hat mir Dinge, die ich nicht durfte nie mit Gewalt verklickert, nein man hat es mir erklärt. Warum können Eltern das zum Teil heute nicht mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ganz einfach, weil diese Eltern erst gar nicht versuchen wollen sich mit ihren Kindern auseinander zu setzen.

Es ist doch viel bequemer alles durchgehen zu lassen, als dem Kind mal zu erklären warum es dieses oder jenes nicht darf. Die meisten(nicht alle) wollen zwar Kinder haben , aber möglichst wenig Arbeit mit ihnen haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Naja wenn ich zu bequem bin, meine Kinder zu erziehen, darf ich mir keine anschaffen *denk*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nicole, das Beispiel zeigt doch aber mal wieder, dass eigentlich der Vater zu bequem ist, mit dem Kind auf Toilette zu gehen. :(

Zu dem Marmeladebrot - Zu Anfang wird das ganz oft schleifen lassen (wie z.T. auch in der Hundeerziehung) und dann wundern sich die Leute, warum die Kinder das nicht machen wollen. Nun, nach einer gewissen Zeit der Rumschreierei werden es die Kinder konsequenter Eltern lernen, eben doch sitzen zu bleiben und am Tisch zu essen - nur muss man dann auch erst mal eine Zeitlang die Schreierei aushalten. Und gerade das ist dann manchen Eltern auch zu anstrengend ... :Oo

Mein Kind auch Grenzen auch nie durch Gewalt erfahren sondern durch Konsequenz. Was er früher schon durfte darf er heute auch. Was schon immer nicht erlaut war wird auch heute nicht einfach so mal erlaubt. Aber das weiß er, weil wir es ihm auch altersgerecht erklärt haben und er aber auch ein sehr verständiges Kind ist.

Es ist nicht einfach, aber die Mühe bekommt man tausendfach zurück .... heute wieder erlebt *herzcheninAugenahb*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klar ist er zu bequem, es hätte ihn ja auch 5 Minuten gekostet, die er nicht am PC hängen kann :Oo

Diese Kinder sind mit einem Gang auf den Spielplatz überfordert, weil sie sofort kaputt sind, weil sies nicht kennen :(

Frühstück heisst da : Glotze an, Cola, Salzstangen ... "Guten Hunger" :Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Frag doch mal uns Uschi ,die Übermutti der Nation, da wird dich bestimmt (eins Über) geholfen.Gaarinnzzz.

Es sind nicht nur die Kinder auch Senioren geben ihren Anteil zum Werteverfall dazu.Heute Vormittag komm ich von der Hunderunde zurück eine sehr ruhige Seitenstraße ca alle 15min. ein Auto,Straße Teerdecke,ca 60 jährige Frau Radfahrend auf dem schmalen Gehweg und schaut mich sauer an weil ich kein platz mache,noch fragen?

Gruß

Michael und die Wuffelbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da mache ich hier ganz gegenteilige Erfahrungen ;)

Die älteren Herrschaften hier sind zum ganz ganz grossen Teil sehr nett und zuvorkommend ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Kerstin, mit Grenzen setzen meine ich weiss Gott nicht mit Gewalt oder wie auch immer, aber man KANN es einem Kind doch erklären warum etwas nicht geht oder?

Ja sicher, ich stimme dir doch zu! :) (Obwohl manche Eltern auch zuviel erklären)

Es ist nicht schlimm ist, wenn man einem Kind sagt, was es zu tun und was es zu lassen hat. Es wird immer so negativ bewertet, von den Kindern aber überhaupt nicht so empfunden, wenn man es denn vernünftig und normal macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kinder zu erziehen ist ja auch sooooooo anstrengend :Oo

Man muss sich vom PC oder TV lösen, dann noch mit den lieben Kleinen raus an die frische Luft.

Glotze an und Kind davor gesetzt ist doch so viel einfacher :Oo

Man stelle sich vor, die Kleinen fragen beim Spaziergang auch noch nach diesem und jenem,

nein, das ist ja kaum zumutbar ;)

Entweder werden die lieben Kinder von Termin zu Termin geschleppt, oder das Gegenteil ist

der Fall, absolute Öde zuhause.

Schade, daß die meisten Eltern das gesunde Mittelmass verloren haben und ihren Kindern

als Vorbildpersonen etwas vorleben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das sollte kein Angriff auf die Senioren sein,sondern nur ein Beispiel das wir unsere Gesellschaft sebst so Erschaffen haben wie sie ist und noch werden wird.

Wir lernen von unseren Vorbildern.

Wenn ich an unserem Teich gehe dann stehen mir die Haare zuberge wenn ich sehe was an Müll nach dem Badevergnügen hinterlassen wird oder in der Feldmark entsorgt wird,der Hit in den letzten Tagen: Futterdosen von Katzenfutter in Büsche geworfen mit scharfkantigem Deckel.

Da kann ich nur noch an dem Verstand mancher Zeitgenossen zweifeln.

Aber wie sollen Kinder von solchen Vorbildern lernen?

Gruß

Michael und die Wuffelbande

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

×
×
  • Neu erstellen...