Jump to content
Hundeforum Der Hund
AnjaCO

Fable bereichert unser Leben

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Wie sieht es denn mit dem Zahnwechsel aus? Da blutet dann schon mal das Zahnfleisch und das riecht auch etwas. Zähne putzen muss man üben, gehen tut alles. Was sollen die Pudelwelpen sagen die sich mit der Schermaschinen bearbeiten lassen müssen und das von klein auf?

Sie ist mitten drin im Zahnwechsel, heute ist mir quasi wieder einer in die Hand gefallen ... haben auch mal geschaut, aber da scheint keiner "zu gammeln" ... passieren tut da natürlich viel bei ihr im Moment im Maul.

Und die wilden fünf (gerne auch 20) Minuten sind normal ... außer Oliver hatten alle meine Hunde die zitieren

hehe, 20 Minuten wären schön, dass sind dann gerne auch mal 60 Minuten :D Da ist sie dann ein richtiger Unruhegeist. Dafür ist sie den restlichen Tag tiefenentspannt. Ich finds nur interessant, dass sie das immer zu den gleichen Zeiten am Tag hat, als sammelte sie alle Energie dafür über den Tag hinweg :zunge:

Keine große Sorge wegen den Giardien, Ihr lasst es behandeln und das finde ich super!

Joss hatte die als Welpe auch, irgendwie scheinen aufgrund des Immunsystems die jungen Hunde anfälliger dafür zu sein, mittlerweile habe ich schon über ein Jahr kein Problem mehr damit zum Glück

Ansonsten lese ich immer wieder gerne hier im Fred über Eure kleine Zaubermaus zitieren

Dankesehr, das ist schön, dass es noch Mitleser gibt, auch wenn ich nicht mehr so oft schreibe und Bilder einstelle. Man hat eben viel zu tun mit der Maus und meist eigentlich nur Freude, und es will ja keiner hier ständig lesen, wie toll wir unsere Fable finden und was sie hier und dort und da macht ;)

Kann man das denn unbehandelt lassen, das kann doch nicht gut fürs Tier sein oder? Ich hab so einen Schreck bekommen, als ich das Blut im Kot gesehen habe, seitdem kontrollieren wir ihren Stuhlgang, auch im Wald...sie wundert sich sicher schon, warum wir ihr beim Kacken immer hinerher"scheißen" und nachsehen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich würde es nie unbehandelt lassen ;)

Und auch keine anderen Experimente wagen, habe aber hier im Forum auch schon gelesen, dass es alternative Methoden geben soll, Giardien auszutherapieren - ich halte mich da lieber an die Schulmedizin ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, das ihr auch diese "5Minuten" habt, gut zu wissen, ist bei uns auch so :D:klatsch:

Alles Gute und viel Erfolg mit den Giardien. :kuss:

Lass den Tierarzt mal ins Maul schauen, der wird sehen, ob der Maulgeruch vom Zahnen kommt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich reihe mich auch mal ein in die, die auch einen Jungspund hat, dessen

lustige 5 Minuten sich inzwischen zu 2 x am Tag 1 verrückte Stunde ausgeweitet hat :Oo:D

Ich hoffe mal, das das Mäuschen nicht krank ist und keine Giardien hat :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich reihe mich auch mal ein in die, die auch einen Jungspund hat, dessen

lustige 5 Minuten sich inzwischen zu 2 x am Tag 1 verrückte Stunde ausgeweitet hat :Oo:D

Vielleicht sollte man eine Selbsthilfegruppe gründen :D

Ich muss mich jetzt mal echt ärgern ... und zwar über viele (nicht alle) Hundehalter. Wir gehen ja hier im Wald bei uns regelmäßig die gleichen Strecken spazieren und lernt so viele Hundehalter inklusive ihrer Hunde kennen. Und haben so viele schlechte Erfahrungen gemacht - so weit, dass Fable heute sogar gebissen (gezwickt) wurde ...

Fable als Labbi ist ja grundsätzlich erstmal happy über alle Hunde, im Wohngebiet haben wir sie immer angeleint und lassen da auch keinen Hundekontakt zu. Da werden wir schon manchmal angepöbelt und die Leute nehmen einfach ihre Hunde an der Leine nicht zurück, auch nicht, wenn man sie darum bittet :Oo

Im Wald leinen wir sie dann ab, weil sie bei uns bleibt und sich auch sicher zurückrufen lässt. Kommt uns ein Hund angeleint entgegen, leinen wir Fable auch an.

Ist ein anderer Hund auch abgeleint, fragen wir, ob der andere Hund verträglich ist, da unsere noch ein Welpe ist und vielleicht auch etwas stürmischer ist als erwachsene Hunde (und nicht traumatisiert werden soll). Zu 99% heißt es "Jaja, alles gut." Oder "Ja, er/sie mag Welpen total gern". Wenn wir sie an der Leine haben, werden wir sogar explizit gefragt, ob die Hunde zusammen spielen dürfen und wir sie abmachen können.

Und was passiert dann in 80% der Fälle? Die Hunde sind aggressiv, bellen, schnappen, knurren und scheinen so gar nicht verträglich ... und das BEVOR Fable auch nur in ihre Nähe kommt, sie bedrängt sie also auch nicht. Fable wirft sich meist sofort auf den Boden und ist unterwürfig. Heute hat sie ein Hund (ein kleiner Terrier-Mix) sogar am Kopf verletzt weil er zugeschnappt hat - er ist total auf sie los gegangen und ihr hinterhergerannt, obwohl sie flüchtete. Das sowas passieren kann - ok.

Aber warum sagen alle Hundehalter, ihre Hunde wären super veträglich wenn sie es nicht sind? Und wenn sie Fable dann anknurren, nach ihr schnappen oder bellen, dann bekommt man Sachen zu hören wie "Er/sie mag keine Welpen", "Er/sie ist schon zu alt", "Er sie mag es nicht, wenn man an seinen Ball/Stock/Besitzer etc. geht" und weiß der Kuckuck was da für Erklärungen kommen! DESWEGEN FRAGEN WIR VORHER! DANN MÜSSEN SIE JA AUCH NICHT ZUSAMMEN SPIELEN :wall:

Mittlerweile ist sie richtig misstrauisch geworden und hat Angst vor anderen Hunden bekommen, sie schmeißt sich sofort auf den Boden wenn sie andere Hunde sieht, das hat sie am Anfang nie gemacht :( Wir leinen sie jetzt auch meist im Wald an, wenn ein anderer Hund kommt und bitten auch die anderen Hundehalter, dies zu tun, die das dann gerne auch ignorieren oder sagen, wir sollten unsere doch ableinen. Wir haben da aber keine Lust mehr drauf bei Hunden, die wir nicht kennen. Und dann heißt es von den Hundehaltern "Das geht doch nicht, die muss doch sozialisiert werden" und sie lassen dann ihren Hund unangeleint auf unsere an der Leine zulaufen. Ich könnt echt platzen manchmal :motz:

Geht das nur uns so? Und warum scheinen so viele (besonders kleine Hunde) so wenig veträglich ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nee kenn ich zuhauf mit meiner tut nix...

Meine kleinen wollen keinen Kontakt zu anderen Hunden und das respektiere ich auch.

Ich wünsche euch das das bald besser wird :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Da ich hier kaum einen treffe, kann ich das so nicht bestätigen, aber die wenigen die kommen sind manchmal auch sehr merkwürdig. ;)

Wenn die Anderen ungefragt Kontakt erzwingen, dann sagt einfach euer Hund hätte Würmer, Flöhe, Durchfall, Husten ... was weiß ich. Dann sind die anderen meist ganz schnell dabei und sammeln ihren Hund ein. :kaffee:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Anja!

Ich lese hier auch immer wieder mit, mittlerweile schon aus ganz egoistischen Beweggründen. :D

Deine Kleine ist ja wirklich schon mächtig groß geworden! Hat sie einen leichten Braunschimmer im Fell, oder wirkt das durch die Sonne auf den Bildern so?

Ich drück euch die Daumen dass ihr die doofen Giardien bald engültig los seid. Und bin gespannt wie es dann mit euch so weitergeht, ich werde also auch weiterhin hier sein und mitlesen!

:winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Diese Hundehalter treffe ich auch immer... ;)

In unserem Fall noch ein wenig anders, denn ich leine immer an, wenn uns jemand entgegen kommt. Jerko pöbelt ja gern mal und ich vermeide somit Kontakte mit uns fremden Hunden.

Aber nicht einmal die Info, mein Hund sei unverträglich, bewegt mein Gegenüber dazu, den Hund anzuleinen....

Dann bin ich daran Schuld, denn er muss ja immer an der Leine bleiben... :Oo ...als ich mal einen anderen Hund zu seiner eigenen "Sicherheit" verscheuchen wollte, drohte man mir mit der Polizei :Oo:Oo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn deiner "leider Flöhe hat", sammeln die anderen ganz schnell ihre Hunde ein :D

Aber ansonsten kommt's ein bisschen drauf an - gehen die Hunde wirklich auf sie los oder ist es normales zurechtweisen. Hunde knurren, bellen und schnappen nun mal, um ihren Unmut zu äußern. Das muss deine lernen, und das ist ja auch nicht schlimm.

Auf sie losgehen und jagen, das geht natürlich nicht.

Ich weiß nicht, einen jungen Hund bei jedem Hundekontakt anleinen ... finde ich nicht so richtig gut ... Es wird ja nicht nur Beisser bei euch geben?!?! Eigentlich finde ich freundlich grüßen und weiter gehen besser, also nicht zwecks "spielen" stehen bleiben, aber auch nicht die Kontaktaufnahme unterbinden.

Naja, wenn du schon weißt, das es mit diesem Hund nicht geht, natürlich nicht. Bei uns ist es egal, ob große oder kleine Hunde, manche sind etwas garstig, mittlerweile hat Oliver begriffen, dass er um den einen oder anderen besser nen Bogen macht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...