Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hybridzucht- nein danke. Über Doodles, Puggles, Aubos...

Empfohlene Beiträge

Oh man :( ich wusste gar nicht das es einen Namen für diese Mixe gibt ,auch wenn OTaber welchen Sinn hat die Mischung ?

Schutztriebigen Neurotiker ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil sie dann ihren Geschäftszweig verlieren und es ist dann auch ein normaler Mischling.

Zum Artikel:

Im Ansatz nett, im Detail zu pauschal und eben auch nicht alles so richtig richtig. Liest man zB den Artikel denkt man, dass eine Hundehaarallergie bedeutet, egal welcher Hund und man reagiert. Dass dem nicht so ist weiß man ja nun, daher ist daher auch die gängige Empfehlung einen Test mit seiner Wunschrasse zu machen.

Ist der Doodlezüchter vernünftig und geht mit den selben Kriterien wie bei Rassehundezucht ran, ist er ehrlich, spricht im Prinzip nichts dagegen. Nur dann wird er wohl nicht so viele Abnehmer finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

hm... also ich finde es per se nicht wirklich dramatisch passende Rassen zu vermischen... vorausgesetzt die Eltern sind untersucht,man kennt die Ahnen etc.

 

kann ja sogar Sinn machen, wenn man ein bestimmtes Ziel vor Augen hat (ausgenommen ist fuer mich an der Stelle eine bestimmte Optik, das zaehlt nicht als Grund...(

 

Es gibt ja einige Arbeistrassen, da geht es um die Verbesserung der Arbeitseigenschaften und da kann das schon Sinn machen!

 

Aber dieser Modetrend mit seinen falschen Versprechungen... hm... nee, nicht meins...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nur wenn der Pudel absolut keine Allergie auslösen würde (tut er das tatsächlich nicht? Denn Hautschuppen sollen das doch auch auslösen können und die hat der doch auch!?), warum nimmt man dann nicht gleich einfach einen Pudel?

 

Was passiert, wenn beim Hund dann eher die Goldengene durchkommen? Sieht man das den Welpen beim Aussuchen schon an? Wenn dann doch eine Allergie auftritt, wird dann wieder abgegeben, reklamiert, was weiß ich?

 

Wenn ich einfach so einen individuellen HUnd haben wil, nehme ich irgendeinen Mischling, denn die gibt es kaum "doppelt"!

 

 

 

 

Den Mops wieder zur längeren Nase zurückzüchten, wäre ja gut! Aber ist das die Intention? Bei vielen doch wohl eher nicht! :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben seit ca. 5 Wochen einen Cockapoo aus zweiter Hand. Die erste Familie konnte nicht die erforderliche Zeit für den Hund aufbringen.

Die Rasse war uns nicht wichtig. Wir haben uns in seinen Charakter und auch sein Aussehen verliebt. Langsam bemerken wir, dass unsere Lina Probleme hat, mit den Augen und den Ohren, doch das haben andere Rassen auch. Sehr erfreulich ist, dass Lina nicht haart! Wir hoffen, dass wir sie noch lange und gesund bei uns haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Was ist denn mit den Augen und Ohren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich stehe dieser Entwicklung sehr kritisch gegenüber.

In keiner Branche vergreifen sich Laien ‚en masse‘ an Produkten,

dazu noch an Lebewesen, ohne jede Ausbildung, Lehre, oder sonst. Prüfungen.

Um Hunde zu züchten heißt es nur: jede natürliche Person darf eine Rasse

erfinden (und das straf-und steuerfrei; m.M.). Genauso boomt der Markt auch

und läuft aus dem Ruder.

 

Wir haben über 300 anerkannte Rassen, die übrigen sind frei ‚cre-iert‘.

Das Schlimme daran: sie sind in keinster Weise geschützt !

Jeder springt auf das Trittbrett der bestehenden, anerkannten Rassen

auf und gibt deren Namen mit einem Vor- oder Nachsatz.

Biewer-, Choko-, Merle-, GoldustYorkshire, GoldenDoodle …..usw.usw.

Eigentlich alles Mischlinge, bei denen der Käufer richtig abgezockt wird.

 

Die Einzigen die aufgepasst haben ist der ‘Elo’. Dieser ist geschützt und

Zucht kommt hier aus einer Regie. Noch keine anerkannte Rasse, aber

hier erkennt man Sinn und Verstand, hier wird das Tier, die Rasse geliebt,

nicht vordergründig das Geld.

 

Nur was heute los ist, spottet nicht nur jeder Beschreibung, sondern es

steckt auch viel Elend und Leid dahinter, bes. wenn es in die XS-Größen geht.

 

Um diesen und auch der anwachsenden Hunde-Mafia Einhalt zu gebieten, braucht

es durchdachte Neuregelungen und Gesetze.

Den Artikel finde ich zu seicht, zu leicht und nicht den Kern treffend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo zusammen-

ich bin erst seit heute hier im Forum angemeldet mit dem Ziel andere Doodlebesitzer zu finden. 

Nun bin ich über diese Beiträge gestolpert. 

Wenn man aus Allergiegründen ganz genau schauen muss ,welcher Hund die Familie bereichern kann, wird die Auswahl schnell gering. 

Den Bericht zu Anfang finde ich irreführend. Kein Allergiker wird einen Doodle aus der F1 Generation nehmen. Auch die Kommentare -es gibt so viele Mischlinge im Tierschutz -sind dabei nicht hilfreich. 

Vielleicht setze ich mich jetzt schon an meinem ersten Tag hier in die Nesseln...

Und dennoch- wir sind überglücklich einen solchen Hund in unserer Familie zu haben. Keiner reagiert allergisch. Der Hund verliert wie erhofft nicht ein einziges Haar und war außer den Pflichtimpfungen noch nie beim Tierarzt. Auf die charakterlichen Eigenschaften möchte ich an dieser Stelle bewusst nicht eingehen, da es den Rahmen sprengen würde. 

Wir sind sehr dankbar, dass es diese Verpaarung gibt, denn auch wir sind glücklich und bereichert vom Leben mit Hund. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gibt doch etliche Rassen mit geringem Hundespeichel/schuppen-Allergenpotential. Warum rückst du in deinen Beiträgen das Antiallergene Potential in den Vordergrund? Das macht doch den Hund nicht aus. Über sein Wesen dagegenr könnte man sich doch viel besser austauschen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Weil ich glaube, dass das für Allergiker der erste wichtige Punkt bei der Suche sein muss und auch als erster Punkt in dem Bericht aufgegriffen war. 

Natürlich unterhalte ich mich auch gerne über die Eigenschaften!!

Wir haben tatsächlich den Hund bekommen wie wir ihn uns gewünscht haben. Absolut kinderlieb, familienfreundlich und quirlig genug, um auf dem Hundeplatz und als Reitbegleithund mithalten zu können. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...