Jump to content
Hundeforum Der Hund
Bärchen

Daumen gebraucht für morgen!

Empfohlene Beiträge

Weiterhin toi, toi, toi, dass es endlich bessert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich hier reinschaue, denke ich immer auch an unseren Leidensweg. :(

Ich kann da soooo gut mitfühlen :knuddel:

Alles Gute für den lieben Klimt und Dir wünsche ich eine große Portion Ausdauer, Kraft und gute Nerven! :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Gestern abend hat er dann noch mal ne Dosis Cortison bekommen, seitdem läuft's wesentlich besser (auch im Kopf) aber der Absturz wenns verarbeitet ist, ist heftig. Später gehts noch mal hin um noch eine zu bekommen.

Mal schauen wie gleich der Spaziergang ist, hoffentlich nicht so schrecklich wie gestern.

 

Dieses auf und ab macht mich fertig!

 

Aber bis zum Dienstag schaffen wir! Und wenn ich ihn Gassi trage! B)

 

Edit: was mir auch noch aufgefallen ist (kann aber an seinen geringen Muskeln momentan liegen) Sonst ist er ja eher eine Frostbeule, für den Winter ne eigene Kollektion daheim. Aber seit einiger Zeit (2-3 Wochen vielleicht) fängt er, auch bei kalten Temperaturen, das hecheln an.

Und grad überm schreiben fällt mir auf das es natürlich auch an den Schmerzen liegen kann die nach einem 30 Minuten Spaziergang da sein müssten :o

 

Ab jetzt gibts nur noch kurze Gänge bis Dienstag :ph34r:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ist vermutlich eine Mischung aus Schmerz und Stress. So ist es bei Louis jedenfalls gewesen.

Beides hängt ja ziemlich eng zusammen.

Wenn nicht gerade die Sonne vom Himmel scheint, muss Louis auch immer noch einen Mantel tragen, damit der Rücken warm bleibt.

Neulich dachte ich auch, dass ich ihm einen Gefallen tue, wenn er ohne Mantel gehen darf..... Pustekuchen, da hatte er ziemlich schnell wieder einen staksigen Gang. :(

Gute Besserung! :knuddel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn nicht gerade die Sonne vom Himmel scheint, muss Louis auch immer noch einen Mantel tragen, damit der Rücken warm bleibt.

Neulich dachte ich auch, dass ich ihm einen Gefallen tue, wenn er ohne Mantel gehen darf..... Pustekuchen, da hatte er ziemlich schnell wieder einen staksigen Gang. :(

 

 

Ziemlich guter Ansatz. Werd ich mich jetzt auch noch mal dran halten!

 

Danke ihr lieben :kuss:  :kuss:  So viel Input und gute Tipps, auf euch ist halt verlass :lol: 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich möchte dich einfach nur mal ganz fest drücken, :knuddel:

Ich weiß wie sehr dieses Auf und Ab einen fertig macht. manchmal hat man das Gefühl man geht daran kaputt, deshalb schicke ich dir mal ein wenig Kraft rüber :knutsch: :knuddel:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie geht es denn inzwischen mit seinem Knieproblem...?

(kam da auch irgendwas neues raus bei den Untersuchungen gestern?)

 

 

Die Bilder wurden noch mal angeschaut aber nicht weiter verfolgt. Die Zubildung ist noch da aber unverändert.

Und bei dem gemütlichen Tempo momentan besteht keinerlei Gefahr das etwas passiert. Mit Schmerzmitteln ist er auch außreichend abgedeckt.

 

Erlich gesagt hab ich an das Teil die letzten Tage gar nicht mehr weiter gedacht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Spaziergang grad war recht gut. Das Cortison hat alle Wehwehchen ganz gut abgedeckt... so gut das ich ihn mehrmals zur Ordnung rufen musste :rolleyes:  Herr meinte Übermut tut heut mal gut!

Einziger Nachteil... Er hat seinen Staubsauger aktiviert :blink:  alles fressbare wird jetzt schon aus hunderten Meter Entfernung angehimmelt :rolleyes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Menno, das läuft aber alles ein bissi bescheiden bei euch ... Hoffentlich findet sich bald eine Lösung. Wie alt ist Klimt eigentlich?

Das mit dem staubsaugen... ich habe meinem Hund noch nie Cortison geben müssen, aber ich glaube, da müsste ich dann wirklich mit Mauli rausgehen, soll ja arg heftig sein, der Appetit :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Oh ja! Cartolina.... ist heftig und wenn der Hund eh schon verfressen ist (wie der Klimt seit seiner Kastra) ist es ein Spießrutenlauf... grad himmelt er recht schwankend den nicht gegessenen Burger meines Freundes an. Kann den gar nicht weit genug weg räumen!

 

Er wird am 24.Juli 9 Jahre alt. Ist leider schon das Alter wo man mit irgend was rechnen muss.

 

Und jetzt ist auch das wieder eingetreten was ich erwartet hatte. Das Cortison hat sich mittlerweile fast vollständig abgebaut und somit auf der Hund. Ist wie Tag und Nacht der Unterschied. Nicht ganz so heftig wie gestern Mittag aber merklich.

 

Der TA wollte jetzt auch nicht noch mal nachspritzen weil das Hoch und Runter zu ausgeprägt. Bis Dienstag schaffen wir auch ohne schön langsam.

Eine Erkenntniss wurde gewonnen: Das Cortison schlägt viel besser an als das Rimadyl und grenzt die Vermutung weiter bei der Neurologie ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Mo, 10.12. Daumen für Krümel

      Huhu,   die Hündin meiner Schwester, Krümel, bräuchte am Montag mal ein paar Forendaumen. Ein Tumor auf der Milz drückt auf den Magen. Der behandelnde TA schätzt die Ausgangslage für so gut ein, das er eine OP wagen möchte. Sollte er am Montag bei der OP sehen, daß nix mehr zu retten ist, wird Krümel nicht mehr aufgeweckt. Da alle Vitalfunktionen bei Krümel im grünen Bereich sind und sie ansonsten eben ungemein aktiv und bester Dinge ist, gehen sie den Versuch ein. Krümel wird ja

      in Hundekrankheiten

    • Igel-Notfall... brauch' ein paar Daumen...

      Unserer olle Hundeomi hat's doch mal geschafft!  Ich eigentlich müde... Hundeomi mault.. will nochmals raus für Pipi.. gibts halt im Alter.. is ok   Nun gut.. Terrassentüre geöffnet Hund raus... und eh ich mich verseh stürzt sie sich auf den Zaun... Ich so: Nein, aus!... sie kommt... ich sie wortlos reingeschoben.. Taschenlampe geholt und mal geguckt! Jetzt hat die olle "Kuh" einen Igel attackiert!   Neeeeee.... gut geguckt ob ich Blut seh.. Nein! Halbe Stunde gewar

      in Kummerkasten

    • auch unser kleiner Mann braucht eure Daumen

      Seit Sonntag ist unser kleiner Mann krank und bereitet uns Sorgen.    Es fing an, dass er Sonntag morgen nicht reagiert hat, als sein absoluter Lieblingsmensch aufgestanden ist und ihn begrüßt hat. Normalerweise freut er sich morgens riesig, wenn wir aufstehen. Dann haben wir unsere Rituale wie Keks, Gassi, Frühstück, schlafen. Das war alles nicht. Mit Mühe ist er in den Garten und hat nur verhalten gegessen. Er hat sich dann hingelegt und irgendwann fing er an zu zittern. Fieber hatte

      in Hundekrankheiten

    • Auch Daumen für Denny

      Denny scheidet seit gestern Abend Blut aus. Er hat wohl eine Enddarm-Entzündung.  Wenn es bis Anfang der Woche nicht besser wird, bekommt er eine Darmspiegelung.  Ich mache mir schon Sorgen.       

      in Hundekrankheiten

    • Das Luzie braucht Daumen

      Eben beim Spaziergang wollte Luzie nicht mehr laufen. Sie setzte ihre linke Hinterpfote nicht mehr auf und leckte sich andauernd daran.  Zu Hause habe ich ihr Novalgin-Tropfen gegeben und ihr Futter angeboten, was sie auch gleich gefressen hat.    Sie lag dann neben mir und hat auf einmal aufgeschrien. Mein Mann ist jetzt mit ihr zum TA gefahren. Ich hatte das Gefühl, dass die Schmerzen nicht nur von der Pfote herrühren.    Nun  sitze ich hier und warte. 

      in Hundekrankheiten

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.