Jump to content
Hundeforum Der Hund
Lemmy

Wieviel Geld nehmt ihr, wenn ihr fremde Hunde betreut?

Empfohlene Beiträge

Auf den Rüden einer Freundin passe ich umsonst auf. Auch wenn er über Nacht bleibt. Bei ihr weiß ich einfach, das ich meine Weiber auch jederzeit hinbringen könnte.

Zur Zeit hab ich 2x die Woche eine Hündin hier, da bekomm ich 5 Euro am Tag. Find ich ok, die kleine ist pflegeleicht, die Besitzerin ist Studentin (also ist nicht viel geld da) und meine Hunde haben Spaß. Wenn ich die Hündin meiner Tante hier hab, nehm ich mehr (böse Nichte *lach*), aber einfach weil der Hund nicht gerade einfach ist. Also ich nehm nur was, wenn die Hunde länger da sind, bei 2 Stunden will ich nichts.

Ich mach es abhängig von dem HH und dem Hund (dem damit verbundenen Aufwand) *schulterzuck*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hi,

unser Raudi muss ja aus der Not heraus 4 Tage die Woche in eine Hudnepension als Tagesgast.

Inklusive Futter zahlt man in seiner Gewichtsklasse dort maximal 11€.

Das ist dann gleich dem Betrag mit Übernachtung.

Die Hunde werden einzeln oder in Gruppen ausgeführt bzw. in den Auslauf gebracht. Insgesamt wohl Bewegung von ca. 1 Stunde. Finde ich persönlich zwar etwas wenig bei 10h Aufenthalt, aber so habe ich zumindest für Raudi und mich auch noch den Anspruch einiges an Zeit im Freien zu verbringen :D

Eine andere Pension hat da eine andere Preisgestaltung:

14€ pro Übernachtung, als Tagesgast 60% davon, also etwas über 8€.

Für eine improvisierte Tagesbetreuung unter Freunden würde ich selbst allerdings auch kein Geld verlangen. Da wäscht eine Hand die andere.

Möchte man damit Geld verdienen, lohnt sich das alles erst bei mehreren Hunden, da bei einem Hund der notwendige Aufwand nicht wirklich finanziell beglichen werden kann

LG

Axel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

also ich nehme Charly gerne, auch wenn es mehr Aufwand ist,

müssen ja auch 2x Gassi gehen wegen Scotty etc., mit 3 Hunden und

Scotty (der ist ja langsam) ist mir das zu anstrengend, da gehen wir lieber

doppelt. Über Nacht haben wir ihn nicht hier und da bin ich auch froh drüber,

weil er rennt nachts viel rum und unsere Hunde schlafen bei uns.

Das wäre glaube ich nicht so toll, da er auch ein Mamakind ist und für ihn

wäre das auch schwer.

Ich bin ehrlich, ich mache das gerne für Renate, würde sie selber aber nicht

in Anspruch nehmen, A: weil sie direkt nebenan wohnt, das wäre für Monty nix,

der ist lieber hier und B: weil sie auch nicht richtig Gassi geht etc.

Ich würde ihr Monty nicht anvertrauen. Der würde alles mögliche zufressen

kriegen etc. Nee...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Fanja ist in Braunschweig auch öfter mal zum Hundesitter gegangen, und dort waren die Preise 10 Euro für halbtags (bis 6 Stunden), 17 Euro für ganztags (bis 12 Stunden). Darin enthalten war Betreuung, Spaziergänge und Fütterung, das Futter musste allerdings der Hundebesitzer selbst mitbringen. Das Ganze lief über eine Agentur, d.h., nicht das ganze Geld ging direkt an den Sitter. Für eine Halbtagsbetreuung bekam der Sitter 6,50 Euro, die Agentur 3,50 Euro.

Viele Grüße, Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich denke vielleicht auch, dass man es abhängig davon machen sollte, ob und wie gut man den Hund kennt.

Für einen fremden Hund, wo ich nicht weiß, was "drin" steckt, würde ich das Geld allemal nehmen.

Nehmen wir mal an ich wäre nicht mit Birgit befreundet, würde aber Kenay und Cara kennen und nehmen, da WEIß ich, was mich erwartet. Sie sind pflegeleicht, ruhig und kommen super mit Shelly klar.

Bei Hunden, die man schon öfter in Pflege hatte, kann man dann ja variieren, je nach Aufwand. Aber bei fremden Hunden kann man den Aufwand vorher nicht abschätzen. Da können die Besitzer sonstwas erzählen... (er ist sooo lieb usw.)

Un d anfangs muss ich immer aufpassen (Fulltime-Job!!!). Ich weiß nicht ob und wie gut er in fremder Umgebung alleine bleiben kann, wie er sich evtl. mit dem eigenen Hund verträgt usw...

Ich würde, wie bereits vorher schonmal erwähnt, nie pauschalisieren, dass der Preis viel zu hoch ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Fories,

ich habe eine Hundepension/ Hundesitting und meine Preisgestaltung (für mittelgroße Hunde)ist folgende:

Pension (also Übernachtung): 16,50 Euro/ Tag inkl. Futter

Sitting: 1.-5. Stunde 2,50 Euro/ Stde, jede weitere 1,50 Euro/ Stunde, max. Pensionspreis.

Dazu kommen aber je nach Aufwand noch Kosten (z.B. Rüden, die im Haus markieren... ihr glaubt gar nicht wieviele gut erzogene Hunde, die das zuhause niemals tun würden, versuchen bei mir im Haus zu markieren. Manchmal schaffen sie das auch. Der Aufwand das zu reinigen ist immens, da man alles "geruchsrein" bekommen muss, da ansonsten der nächste Rüde wieder dagegenpinkelt...)

Ansonsten ist das wirklich hart verdientes Geld. Gerade bei neu zu integrierenden Hunden...

Meist landen auch die pubertierenden mittelgroßen bis großen Varianten bei mir, für die sich nicht so einfach eine Betreuung unter Freunden und Nachbarn finden läßt ;)

Alle Hunde leben bei mir im Familienverband, und somit auch im Haus. Ich habe keine zwingerhaltung und muss daher dafür sorgen, dass die Führungsrollen im Rudel klar geregelt sind :so

Ich bin ernsthaft am Überlegen, ob ich die Preise nicht deutlich anhebe....

Ihr könnt ja mal auf meiner homepage stöbern:

www.hundebuntewelt.de

Liebe Grüße

Pia + die schlimmen Borders

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die Hundepension hier in der Gegend nimmt 15 Euro pro Tag inkl. Übernachtung. Wir leben hier aber auch in eine Ecke von Deutschland, wo nicht sehr viele sehr viel Geld verdienen. Viel gemacht wird in der Hundepension nicht. Sie haben Zimmer, teilweise auch welche, von denen aus sie raus auf einer "Terrasse" gehen können, und wenn sie verträglich sind, dann können sie bei gutem Wetter in einem Freilauf und bei schlechtem Wetter in der Halle mit anderen in der Gruppe laufen. Gassirundern gibt es keine, es wird nur ein Stück zum Lösen gegangen.

Ich hatte schon öfter Pflegehunde, allerdings erst die letzten beiden gegen Aufwandsentschädigung. Es waren jeweils Hunde, die nicht in Jedermanns Hände können und daher wurde ich gebeten, ob ich ausnahmsweise mal einspringen würde. Ich habe 20 Euro pro Tag genommen und fand das nicht viel, gemessen an dem, was ich mit den Hunden in dieser Zeit gearbeitet habe und was es mich an Nerven und Kraft gekostet hat, da sie bei mir hier ganz normal im Haus wohnten.

Es muss schon ein Unterschied in der Bezahlung sein, ob mit dem Hund richtig gearbeitet wird oder ob er halt so da ist und mit ihm 2x am Tag vor die Türe gegangen wird. Finde ich.

Und logischerweise helfen wir uns hier unter Freunden kostenlos.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Also ich Nehme für die Betreuung von Mulan 150 € im Monat

Ich habe Mulan von Montags bis Freitags von Morgens bis Abends (ausser wenn das Frauchen mit Mulan weg ist)

Übernachtungen sind Frei dafür bekomme ich eben das Geld den Monat durch auch wenn Mulan mal ein paar Tage (Urlaub) nicht da ist.

Da diese Betreuung ja Regelmässig und so zu sagen immer ist kann und mag ich da einfach nicht mehr Geld nehmen, ich mache es ja auch nicht wegen dem Geld sondern um Mulan einen Langweiligen Tag zu ersparen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Meine Freundin hat sich auf 15 € geeinigt. inclusive Futter. Das ist eher zu wenig, nicht für die Übernachtung, aber:

sie will- und dass tut sie, weil sie den Hund mag und der Besitzer wenig Ahnung von Border-Ansprüchen hat, mit ihm auch noch zur Hundeschule gehen und insgesamt mal sehen, ob sie den guten Eddi mal im Grundgehorsam etwas voran bringt.

Die Besitzer sind deutlcih überfordert (auch gesundheitlich) mit einem 8-monatigen BC-Mix.

Glück muss der Mensch haben bei der Auswahl seines Hundesitters :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das ehrt Deine Freundin sehr, dass sie sich so für das Tier einsetzen will. Finde ich klasse. Genauso hab ich es auch immer gemacht.

LG Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...