Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cassya

Nun ist es amtlich - Gemma hat DCM

Empfohlene Beiträge

Ich danke euch sehr für eure lieben Worte :)

Wir werden nun lernen, damit möglichst positiv umzugehen und hoffen auf ein langes Leben! Ich freue mich über den Bericht von Louis und wünsche mir, dass auch wir so damit leben können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tanja, ich fühle mit dir. Das Beste was du tun kannst ist dich damit zu arrangieren, auch wenn es oft genug schwerfällt.

Sowas braucht kein Mensch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

ich bin weiter mit meinen Gedanken und einem Sack voller guter Wünsche bei euch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ich danke euch sehr für eure lieben Worte :)

Wir werden nun lernen, damit möglichst positiv umzugehen und hoffen auf ein langes Leben! Ich freue mich über den Bericht von Louis und wünsche mir, dass auch wir so damit leben können.

Das schafft Ihr ganz sicher!

Louis ist ein so normaler lustiger Hund und von dieser guten Laune sollte man sich anstecken lassen. :yes:

Seit er das Vetmedin kriegt, ist er wieder ganz der Alte, da kommt sogar seine Jagdleidenschaft wieder durch :Oo

Der Tierarzt meinte daraufhin: "Oh, dann ist es wohl besser wir lassen es bei der Dosierung, nicht das er noch schneller wird!!" :D

Unser Tierarzt ist da wirklich zuversichtlich, ich bin es jetzt auch und Louis war es schon immer!! :yes:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie alt war Louis bei der Diagnose und wie alt ist er jetzt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Louis war 7 als wir es erfahren haben und diese Woche wird er 8. Wir wissen es jetzt ziemlich genau ein Jahr.

Er ist allerdings fast ein 3/4 Jahr ohne Behandlung rumgerannt, bis es ihm so schlecht ging, dass wir überhaupt erst den Tierarzt darauf angesprochen haben. (so etwas kommt ja nicht von jetzt auf gleich)

Er war ja durch seine Schussverletzung ruhiger geworden (die rechte Lunge ist ja beinahe vollständig geschädigt) und deswegen haben wir uns gar nicht so ein Kopf gemacht.

Als ich auf dem Ultraschall die mangelnde Traktion gesehen habe, ist mir ganz anders geworden.

Jetzt ist die Traktion wieder so kräftig, das ich es fast nicht glauben konnte.

Wir haben zuerst noch andere Medikamente gegeben(nicht so teuer wie Vetmedin), die haben gar nicht geholfen.

Mit 5mg Vetmedin pro Tag ging es ihm schon viel besser.

Den Durchbruch hatten wir mit der 2. Vetmedin Kapsel pro Tag.

Im März steht wieder eine Kontrolle an, aber wir sind da recht zuversichtlich.

Es geht ihm zur Zeit sehr gut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wir haben nach dem Verdacht auf DCM im letzten Jahr Cardisure gegeben (Empfehlung der TÄ). Jetzt bekommt sie auch Vetmedin. 15mg pro Tag/ auf 2x und Benefortin.

Wir gehen im Mai zur Nachuntersuchung. Danke für Deinen Erfahrungsbericht :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja, so ein Erfahrungsbericht ist echt Gold wert :kuss::kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Benefortin kenne ich nicht.

Louis bekommt zusätzlich Prilactone 40mg pro Tag. Auf das Medikament schwört mein TA.

Er hat mir erzählt, dass er in dieser Zusammenstellung die besten Erfahrungen gemacht hat.

Da fällt mir gerade ein, unsere ehemalige Nachbarshündin (Spitzmix- Übergewichtig) war bei dem gleichen Tierarzt und ist trotz ihres Herzproblems 16 Jahre alt geworden.

Sie hat sogar noch eine OP in Vollnarkose überstanden.

Sie ist nicht an Herzversagen, sondern an Krebs verstorben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Tanja, Jackson hatte auch Vetmedin bekommen und dazu noch Furosemid.

Es hat ihm gut geholfen, selbst im Sommer, besonders an schwülen Tagen, ging es ihm gut.

Ich drück euch die Daumen und immer positiv denken, irgendwann ist es Alltag und man genießt die gemeinsame Zeit einfach nur noch.

Alles liebe und gute für euch!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte anmelden um Kommentare abgeben zu können

Nachdem du dich angemeldet hast kannst du Kommentare hinterlassen



Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...