Jump to content
Hundeforum Der Hund
Nadja1

Wieviel (Hunde) Leder und Fell tragen wir ?

Empfohlene Beiträge

@black jack Mal andersrum argumentiert, wenn ich das pflanzenfressende Tier esse, rette ich einiges an Pflanzen, die von diesem Tier nicht gefressen werden.

Es gibt da schon eine Logik. Aber das Thema ist eigentlich auch, warum sollte das Töten von Pflanzen weniger verwerflich als das Töten von Tieren sein? Rein objektiv fällt mir zumindest da kein Grund ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ne, da gibts keine Logik

Da ein Tier erstmal einiges an Pflanzen essen muss bevor es gegessen werden kann. Vom Energetischen her ises total Unsinn das Tier zu essen. Da es ca. drei mal so viele Pflanzen gegessen haben muss um den gleichen Nährwert zu erzielen als wenn man die Pflanzen direkt gegessen hätte.

Also je mehr Tier Du isst, desto mehr Pflanzen müssen drauf gehen.

 

Und wie hier schon mal gesagt, Pflanzen haben keine Schmerzrezeptoren... das sagt schon alles was für mich wichtig ist. Es macht aus natürlichen Gründen auch gar keinen Sinn das eine Pflanze schmerzen verspürt.

Ein Tier verspürt schmerzen um die Flucht zu ergreifen in Raserei angreifen zu können um sich zu verteidigen oder um die betroffene Gliedmaße zu schonen. Wozu sollte es gut sein das eine Pflanze schmerzen verspürt und sinnlos leidet? So gemein ist die Natur nun auch wieder nicht.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 53 Minuten schrieb Zurimor:

@black jack Mal andersrum argumentiert, wenn ich das pflanzenfressende Tier esse, rette ich einiges an Pflanzen, die von diesem Tier nicht gefressen werden.

Es gibt da schon eine Logik. Aber das Thema ist eigentlich auch, warum sollte das Töten von Pflanzen weniger verwerflich als das Töten von Tieren sein? Rein objektiv fällt mir zumindest da kein Grund ein.

 

Damit du das Tier essen kannst, wird es überhaupt erst geboren und mittels Pflanzen auf sein Schlachgewicht gemästet.

Deine Idee wirkt etwas unausgegoren.🙊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ZurimorAlso wenn ich Dich richtig verstehe... Siehst Du Pflanzen als Lebewesen?

Wenn Du dich entscheiden müsstest zwischen Suhna und einer Pflanze.... 

Ich lache jetzt schon 😊😊

Um Antwort wird gebeten..

Du brauchst mir auch nicht kommen mit "Suhna Familienmitglied"

Kann ja Deiner Ansicht so sein... Dass Dir die Pflanze wichtiger ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Zurimor:

(...) Ist es nun besser, Pflanzen zu essen, weil sie kein Nervensystem, kein Gehirn, haben? Kann man daraus sicher schließen, daß sie weniger fühlen? (...) Nur, weil ihr Organismus anders aufgebaut ist als unserer leitet man daraus ab, es ist besser Pflanzen zu essen? (...)

 

Jepp! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Zurimor Antwort????

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Zurimor:

Ich bin mir ziemlich sicher, daß Pflanzen viel mehr wahrnehmen und empfinden als wir uns derzeit noch vorstellen, die Forschung der letzten Jahrzehnte hat da schon einige Überraschungen zu Tage gefördert und es gibt noch eine Menge ungeklärter Fragen.

 

Das kann ich mir auch gut vorstellen.

Jahrzehnte oder wahrscheinlich schon viel länger war man sich einig, dass Tiere dumme, nicht leidensfähige Kreaturen sind, mit denen man aus genau dieser Wahrnehmung nach Belieben verfahren konnte.

Das tut man zwar heute auch noch auf vielen Gebieten, jedoch hat die Wissenschaft längst herausgefunden, dass obige Annahmen unzutreffend sind.

Warum sollte eine ähnliche Entwicklung im Bereich der Pflanzen nicht vorstellbar sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich frage mich gerade, ob es wirklich erstrebenswert wäre, nur noch völlig künstliche Nahrung zu essen. Müsste man dann ja und kann man in der fernen Zukunft sicher auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ja das wird sicher köstlich schmecken.

Und wer bringt eigentlich den Tieren bei, daß sie sich nicht gegenseitig fressen dürfen und auch keine Pflanzen mehr :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

MMhhhh,,, Mein Hund hat kürzllich eine Katze getötet.... 

Was soll ich jetzt tun ? Meinen Hund bestrafen ?

No Way!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

  • Das könnte Dich auch interessieren

    • Verdeckte Augen durch Fell

      Rassen, wie Tibet Terrier, Briard, Bearded Collie, Gos d'Atura u.v.m., haben ja das Fell so über die Augen hängen, dass sie dadurch extrem eingeschränkt sind in ihrer optischen Wahrnehmungsfähigkeit. Wenn man die Besitzer darauf anspricht, reagieren 9 von 10 so, dass sie das leugnen oder entgegnen die Züchterin hätte aber gesagt, die Haare darf man nicht schneiden. Behauptet wird auch oft, dass das Fell ein Schutz für die Augen wäre (vor was?) . Wenn ich mir nun meine Haare über die Augen h

      in Körpersprache & Kommunikation

    • Futter für schönes und starkes Fell

      Hallo liebe Community, ich melde mich mal heute mal mit einem anderen Thema. Momentan füttern wir Trocken und Nass gemischt für unsere Belka. Das Trockenfutter ist von Bosch und das Nassfutter ist Premiere. Sie nimmt eigentlich alles an Futter was sie kriegen kann. Sie kommt von der Straße, daher haben wir uns schon auf einen sehr haarenden Hund eingestellt. Ihr Fell wurde etwas gesünder, allerdings verliert sie immernoch soooo unglaublich viel Fell... Ich hatte früher m

      in Hundefutter

    • Fell komisch

      Hallo   Seit heute innerhalb von einer Stunde hat mein Hund (American Staffordshire) weisse grosse flecken auf seinem fell welches normal sehr glatt ist gekriegt.    Sie fühlen sich wie an wie berge wenn man mit der hand rüber geht. Was könnte es sein? Weiss einer von euch vielleicht etwas? Ich habe schon einen Termin beim Tierarzt aber möchte mich doch schon vorher ein bisschen vergewissern.

      in Gesundheit

    • Das effizienteste Werkzeug, um Unterwolle aus langem, seidigen Fell auszubürsten

      Leider haart mein winzig kleiner Neuzugang aktuell mindestens so schlimm wie ein Neufundländer Wird sicher mit der Zeit und gutem Futter besser, aber aktuell ist das kein haltbarer Zustand und ich muss einen Weg finden ihn auszubürsten. Denn leider ist es aktuell so, dass jeder, der auch nur ihm gegenüber gesessen hat, im Anschluss anfängt Haare von seiner Kleidung zu zupfen Seine feinen Haare schweben durch den ganze Raum und warten nur darauf, sich auf Kleidung festzusetzen.    Nun h

      in Hundezubehör

    • Leder - wunderbares Material für Zubehör

      Für alle Handarbeitsbegeisterten und die die es noch werden wollen, eröffne ich dieses Thema wieder. Die Problemerörterungen müssen wir zwar wieder von neuem anfangen, aber das macht ja nichts. Ich bin auf die Bastelei gestoßen, nachdem ich mit Karabinern sehr schlechte Erfahrungen gemacht habe und auch für meinen Problemhund irgendwie spezielle Leinen gesucht habe, die uns optimal unterstützen. Da ich Synthetik nicht gerne anfasse (durchbrennen, schwitzen etc.) liebe ich seit jeher Lederzube

      in Hundezubehör

×
×
  • Neu erstellen...

Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie zu, dass wir Cookies verwenden, um unser Angebot zu personalisieren. Mehr erfahren.