Jump to content
Hundeforum Der Hund
Cassya

Black Retriever

Empfohlene Beiträge

Mein Mischling war auch super! Lieb, hübsch und bis zu ihrem plötzlichen Tod gesund.....und sie war ein Mischling und ich habe dementsprechend viel für sie bezahlt (150,00 DM)

Ich war nicht beleidigt, wenn jemand sie als Mischling betitelte, ich habe keinen schönen Namen für ihre doch so züchtenswerte Rasse erfunden....

Sie war, was sie war...ein Mischling und das war gut so! ;)

Der DRC kennt 6 Retriever-Rassen. Der Black River gehört meines Wissens nicht dazu und solange dies nicht der Fall ist, ist er meiner Definition nach keine Rasse.

Und damit finde ich den Preis gelinde gesagt...unverschämt...

Ich bin aber durchaus an Gründen interessiert, warum dieser Hund teurer ist als mein Flat.

Ich habe auch eine engagierte Züchterin... ;)

Klär mich doch bitte auf...

Was ist denn das Zuchtziel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wurden denn überhaupt schon Black-River Hunde miteinander verpaart, so dass man sehen kann, welche Eigenschaften sich da erhalten etc? Die Genetik ist ja nicht so ganz einfach...

Oder ist der Black River immer eine direkte Kreuzung aus Flat und Golden? Muss für die Anerkennung einer Rasse nicht eine breitere Zuchtbasis da sein als nur Hunde einer Züchterin? Auch wenn die Hunde soweit gesund sind, ist mit Inzucht nicht zu spaßen...und es bleibt die Frage, wie sehr die Eigenschaften dann auf diesen individuellen Verpaarungen beruhen oder ob sie auch bei Einbeziehung von mehr Tieren (und wie gesagt Verpaarung verschiedener Black-Rivers, denn da kann was ganz anderes rauskommen als bei der F1-Generation, siehe Mendel!!!) so bleiben.

Sicher entsteht jede Tierrasse irgendwie aus Kreuzungen oder aus Selektion bestimmter Tiere einer Rasse...aber bis man da sicher von einer einheitlichen genetischen Basis ausgehen kann, dauert es sicher einige Generationen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es ist wohl günstiger für "Züchter" Mischlinge zu züchten... und mit einer "guten" Idee, also diese als neue Rasse zu verkaufen, verdienen die sich auch ganz schön doof.

Solange es Menschen gibt, die sich dann so eine Mischung für so einen hohen Preis kaufen.. wird das wohl weiter stattfinden. Gut finde ich es nicht, habe auch gar nichts gegen Mischlinge. Die sind genau so wertvoll, doch Mischlinge zu züchten um viel Geld daran zu verdienen.. ist eigentlich noch hässlicher als "Unfallwürfe" bzw. "1x Mischlinge bzw. meine Hündin Nachwuchs machen lassen".

Auch wenn die Rasse gerade im "Schaffen" ist.. es ist noch keine anerkannte Rasse - Züchter müssen ja also nicht so vieles erfüllen, wie Züchter von Rassehunden. Das ist nicht Liebe zum Hund, sondern Geldmacherei. Erst mit der Anerkennung der Rasse sind solche Preise gerechtfertigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich bin stolzer Hundebesitzer eines sogen. Black River. Ich kann euch nur eines sagen - es ist der beste Hund, den ich je hatte. Und ich hatte schon einige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo,

ich finde es nicht in Ordnung, was zurzeit in der "Hundefabrikation", anders kann ich es nicht mehr nennen, abläuft.

Da werden Chihuwawa mit Möpsen gepaart; Retriever mit Labrador, Westi mit Jack Russel etc. und alles ohne Erkenntnis von Genetik, ohne Kontrolle, Aufzucht oder sonstiges Wissen. Und dort werden für teueres Geld die "Mischlinge", etwas anderes sind es nicht, gekauft, im Glauben, dass sich nur die besten Eigenschaften vereinen. Vereinzelt wird das wohl zutreffen, aber in der Masse eben nicht. Was passiert mit denen, die den positiven Genpool nicht haben?

Die Welt ist verrückt!

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Nun ja, Fakt ist ja mal eins. Nur der F.C.I ist der Verein der eine Rasse bestätigen kann.

Alle anderen selbst berufenen Zuchtvereine halte ich da nicht für besonders aussagekräftig.

Innerhalb der Deutschen Retrieververeine (DRC e.V, LCD und GRC) gibt es eben nur 6 bestätigte Unterarten.

Ich will bestimmt nicht in Abrede stellen, das es bei den Black Rivers sich um schöne, leichtführige und bestimmt auch tolle Hunde handelt - haben sie doch die besten Voraussetzungen aufgrund der Rasse :D

Aber es sind und bleiben eben Mischlinge.

Übrigens zieht der Forenbetreiber aus dem 1 beitrag hier im Forum ganz schön vom Leder auf seiner Website :respekt:

http://golden-flat-black.forumandy.de/index.php?topic=73.msg390;topicseen#msg390

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mischlinge finde ich toll - Meine Lieblingsmischungen sind: Doggen-Bernhardiner-Mischlinge und Bobtail-Riesenschnauzer-Mischlinge - und welche Rassen würdet Ihr am liebsten mixen???

also : also Dogbers oder Borischnas :klatsch::klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
"Die Gutmütigkeit des Flats und des Goldis aber die Inteligentz vom Flat im Black River vereint,"

INTEL inside?

*nichtverkneifenkonnt*


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=25771&goto=450054

:D:D

Das ist nicht der einzige Fehler. Also in der Beschreibung der Rasse kann man im Durchschnitt pro Stichpunktzeile einen Grammatik- bzw. Rechtschreibfehler zählen.

:zunge: Wenn nichts hinhaut, werd einfach Black River Züchter!!! Da musst du einfach zwei Hunde zusammenstöpseln und du bekommst das perfekte Ergebnis! Intelligenz ist nicht erforderlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo ich bin hier neu,

aber ich glaub, dass hier einmal fremdschämen angesagt ist.

Zum Thema Rechtschreibschwäche kann ich nur sagen. Lieber eine Rechtschreibschwäche, als Charakterschwäche. Das zu Punkt eins.

Alle in diesem Forum haben wahrscheinlich nur das wohl des Hundes im Auge, ich denke darum sollte es in erster Linie gehen.

Als ich vor zwei Jahren meine alte Hündin einschläfern lassen musste, suchte ich nach einem neuen Hund. Familientauglich, freundlich aber auch temperamentvoll und agil.

Durch Zufall fiel mir eine Zeitungsanzeige in die Hände, die sehr vielversprechend klang.

Ich schaute mir den Züchter an, ich schaute mir die Hunde an. Vater, Mutter alles bestens. Gesundheitszeugnisse 1 a.

So, nun ratet mal, wer das war. Genau, eurer Feind Nummer eins hier im Forum.

Was ich damit sagen will, mir ist es lieber ich kauf mir von mir aus einen Mischling (so wie ihr meint) der gesund ist, von einem verantwortungsvollen Züchter kommt, als einen Rassehund mit ED, HD usw.

Zum Thema Preis. Ein gesunder Hund aus einer guten Haltung hat seinen Preis. Mit sind Papiere egal, hauptsache der Hund ist ok. Wenn jemand diesen Preis nicht zahlen möchte ok. Er braucht den Hund ja nicht zu kaufen.

Die deutsche Schnäppchenmentalität zieht merkwürdige Blüten. Lieber einen 200-Euro-Rassegoldie aus dem Kofferraum an der nächsten Raststätte, der in der nächsten Woche vielleicht schon nicht mehr lebt. Hauptsache günstig war er. Na ja, jeder so wie er mag.

So noch etwas generelles zum Schluss. Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Auch hier sind Beleidigungen und Verleumdungen strafbar. Und wenn viele denken, ich bin ich anonym, der hat sich getäuscht. Man braucht kein Profi zu sein um an Daten heranzukommen, die lieber geheim bleiben sollten.

Schönen Tag noch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Warum müssen eigentlich immer nur Extreme herhalten, um eine Position zu untermauern?

Niemand hat hier Hunde schlecht gemacht. Jeder Hund ist für sich genommen einzigartig, toll und sowieso der Schönste. Ob mit oder ohne Papiere, das spielt in der eigenen Einstellung zum Hund zunächst einmal keine Geige.

Hier geht es auch nicht um Verleumdung oder Rufmord, es wird lediglich von einigen hinterfragt, wie es sein kann, dass eine "Rasse" creiert wird, die sich aus zwei anerkannten Retriever-Rassen zusammen setzt, aber teurer verkauft wird, als ein Rassehund mit anerkannten Papieren aus einer kontrollierten Zucht in einem wirklich FCI anerkannten Verband.

Für mich ist das wie Labradoodle, Muggle, Puggle, Goldendoodle und all die anderen lustigen Mischlinge, die geschäftstüchtige Hundehalter so an den Käufer bringen.

Auch beim ELO war man der Meinung, man könnte eine neue, völlig gesunde, perfekte Hunderasse erschaffen, leider ist auch dieser Schuss nach hinten los gegangen, da es "DIE" gesunde Rasse einfach nicht gibt.

Ein Züchter, der sich den hohen Statuten eines VDH z.B. unterwirft, der dort die geforderten Zuchtzulassungen erwirbt, in dem er richtig Geld investiert, Prüfungen absolviert, Gesuncheitschecks macht, Dogbase zu bedienen versteht, hat aus meiner Sicht das Recht, für einen Welpen round about 1000 Euro zu verlangen. Jemand, der zwei gesunde, nette Hunde unterschiedlicher Rassen miteinander verpaart produziert Mischlinge und mehr eben nicht.

Wer bereit ist, für einen Mix 1000 Euro oder mehr zu bezahlen, der kann das ja gerne tun, was die entsprechend formulierten Drohungen andernorts gegen User dieses Forums jedoch bezwecken sollen, erschließt sich mir nicht. Das Niveau des entsprechenden Textes spricht jedoch Bände...

Anja

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...