Jump to content
Hundeforum Der Hund
Tatjana!

Wie wichtig sind euch Papiere? VDH? Oder Welpen von jemanden, der diese Tiere ebenso schätzt, ohne Papiere?

Empfohlene Beiträge

Oder man Züchtet ohne Papiere, weil der Züchter von einem Welpen keine Papiere beantragt hat,da viele neue Hundebesitzer nicht mit einem Stück Papier Gassie gehen.

Oder man hat die Ahnentafel als Kopie beider Eltern und bekommt trotzdem keine Ahnentafel oder Registerschein für seinen Hund,da dann wieder die Reinrassigkeit in Frage gestellt wird!

Ich bin auch in einem sog. Unseriösen Verband, und hab trotzdem strenge Zuchtrichtlinien zu befolgen.

Muß auch BH ablegen und meine Zuchtstätte unaufgefordert Kontrollieren lassen.

Ebenso muß ich meine Hunde röntgen lassen auf HD, ED, PL.was ist daran unseriös?!

Ich war beim VDH viele Jahre,aber Qualzuchten konnte ich nicht unterstützen,nur weil es eben in dem Rassestandart so gern gesehen wird.

LG Ester

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke Uli, für deine Erklärung :)

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
....

Da dies erst der Anfang der heutigen Riesenschnauzerzucht ist, ist ihre ursprüngliche Verwendung die des Gebrauchshundes.

Und auch heute gibt es die vielseitige Verwendungsmöglichkeit der Gebrauchshunde.

Neben den Schutzhunden wird heutzutage im Polizeidienst meist eine duale Ausbildung, also auch zum Drogenspür-, Sprengstoffspür-, Leichensuchhund, eine Verwendung als Rettungshund (Fläche und Trümmer), eine Verwendung als Blindenführhund nur als Beispiele neben der Verwendung als Sporthund möglich.

LG Heike
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1103674

Okay, so kann man das auch sehen.

Was hat aber der Sporthund mit dem Gebraushund gemeinsam? Wenig bis nichts! Und der Sporthund steht heute im Vordergrund....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war beim VDH viele Jahre,aber Qualzuchten konnte ich nicht unterstützen,nur weil es eben in dem Rassestandart so gern gesehen wird.[/ql]

Der Rassestandard ist aber immer nur Auslegungssache. (Ich bin sicher bei der Englischen Bulldogge steht nicht drin: "Hund darf möglichst weder atmen noch laufen können.")

Warum bist Du nicht im VDH geblieben und hast versucht "von innen" was in die richtige Richtung zu ändern?

Kommt wohl auch immer auf die Rasse an. Bei den Nackthunden ist es innerhalb des FCI schon schwierig gesunde, wesensfeste, wirklich haarlose Hunde zu bekommen, ausserhalb aber gänzlich unmöglich. Ich weiss, dass es bei den Retrievern auch keine Alternative zu FCI gibt.

Welche Rasse züchtest Du denn und in welchem Verein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eine wichtige Frage ist doch: Wie erkennt man einen guten Züchter und das unabhängig davon ob die von ihm gezogenen Welpen VDH-oder Nicht-VDH-Papiere haben oder auch keine?

Er sollte um erwünschte oder unerwünschte Wesenseigenschaften der von ihm gezüchteten Rasse Bescheid wissen, darüber Auskunft geben können und sein diesbezügliches Zuchtvorgehen begründen können.

Er sollte um gesundheitliche Probleme der Rasse wissen, darüber Auskunft geben können und sein diesbezügliches züchterisches Vorgehen begründen können.

Er sollte um die Wichtigkeit der Sozialisierungsphase wissen, sich dementsprechend Mühe geben, die Zeit und die Möglichkeit dazu haben.

Ein guter Züchter solte bemüht sein auch mit den Besitzern der vermittelten Welpen zukünftig Kontakt zu halten. Er muss wissen wie sich der Grossteil entwickelt hat, welche gesundheitlichen Probleme eventuell aufgetaucht sind, damit er züchterische Konsequenzen ziehen kann.

Sind alle diese Kriterien zufriedenstellend, so kann man davon ausgehen einen guten Züchter gefunden zu haben.

LG Heike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war beim VDH viele Jahre' aber Qualzuchten konnte ich nicht unterstützen,nur weil es eben in dem Rassestandart so gern gesehen wird.[/ql']

Warum bist Du nicht im VDH geblieben und hast versucht "von innen" was in die richtige Richtung zu ändern?


http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1103703

Auch der Chow-Chow wurde vom FCI als Qualzucht eingestuft und wird, so wie der DSH mit überprüft.

Und, wie ich ja schon geschrieben habe, bin ich im Notverein und VDH Verein der Chowies, weil es mir um die Rasse geht und außerhalb des VDH kann man dann wenig machen.

Nur immer auf den VDH schimpfen, aber das hilft auch nicht.

Zum Glück ist ein langsames Umdenken bei den Chowiezüchtern zu sehen. Langsam, ganz langsam geht es wieder in die richtige Richtung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Eine wichtige Frage ist doch: Wie erkennt man einen guten Züchter und das unabhängig davon ob die von ihm gezogenen Welpen VDH-oder Nicht-VDH-Papiere haben oder auch keine?

....

Sind alle diese Kriterien zufriedenstellend, so kann man davon ausgehen einen guten Züchter gefunden zu haben.

LG Heike
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1103710

Genau, das sind meine Worte vor ein paar Seiten :)

Aber um zu sehen, wie sich sein Nachwuchs weiter entwicklet geht halt leider mal Zeit ins Land - und die sollte man sich nehmen, will man den richtigen Züchter finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich war beim VDH viele Jahre,aber Qualzuchten konnte ich nicht unterstützen,nur weil es eben in dem Rassestandart so gern gesehen wird.

LG Ester
http://www.polar-chat.de/topic.php?id=54999&goto=1103682

Der VDH macht die Rassestandards aber nicht, sondern die jeweiligen Herkunftsländer der Rasse.

Mein nächster Hund wird wieder vom Züchter sein, Mutter arbeitet, Halbbruder arbeitet...mein Hund soll auch arbeiten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie wichtig sind Euch Papiere? VdH? Oder Welpen von jemanden, der diese Tiere ebenso schätzt, ohne Papiere ?

e015.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...