Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Diskussionen und Fragen zu Erfahrungsbericht Experiment vererbte Rudelstellung bei Caniden

Empfohlene Beiträge

@zwergschäfchen

Es ist für mich vollkommen ausreichend positiv, wenn Du ganz langsam in Deinem Leben das Wissen für Dich ganz persönlich durch Erkennen benutzt. Alles andere ist Deine Welt. Es wäre ja absolut kontraproduktiv wenn es keinen Übergang von Lernprozessen geben würde, dann könnte ja mein Wissen gar nicht auf fruchtbarem Boden gedeihen.

Für mich hast Du sehr gut es beschrieben. Es ist nicht wichtig was die Menschen äußerlich sehen, sondern dass es bei Dir und Deinen Hunden entspannter wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
@Sabine:
davinia:

"Intiligenz",

Autsch

da hat man hier im Forum aber viele "Autsches" und wird zum "Dauerschmerzpatienten"... ;):D

ist ja auch kein Rechtschreibeforum - nur in dem Zusammenhang konnte ich es mir nicht verkneifen. ;):D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Peter,

Ich weiß nicht, was Du für ein Problem hast.

Ich kann es gerne nochmal schreiben: HTS ist HTS und Barbara ist Barbara.

Weder um die Vergangenheit noch um die Zukunft von HTS muss sich irgendjemand Sorgen machen und an die Neidausbrüche von manchen Usern habe ich mich mittlerweile auch gewöhnt.

Zum Hinter der Menschen laufen findest Du von mir hier ausreichend Beiträge, musst nur die Suche bemühen. Hättest Du das bereits getan, dann wüsstest Du, dass dies kein Dogma ist und seine zeitweise/dauerhafte Berechtigung findet.

Ich mache mir um HTS keine Sorge, warum auch.Und Neidisch bin ich auf HTS Kage Anita oder was weiß ich wen schon gar nicht. Stolz bin ich auf das was ich zu leisten im Stande bin. Neid ist wer mich kennt mir ein völlig fremder Wesenszug.

Wie du weißt schätze ich große Teile deiner Arbeit, aber ich finde das ein oder andere was hier geschrieben wird unerträglich, sowohl von der einen wie auch von der anderen Seite.

Wir sollten uns bemühen einen gewissen Level zu halten für den dieses Forum auch steht, und der diesem Forum auch würdig ist.

Es ist allerdings nach wie vor meine Meinung diese Dinge einem breiten Forum Kundzutun sehr sehr Gefährlich. Da hier einfach wie du sagst sehr viele Laien am Werk sind im übrigen in der Testgruppe auch.

Auch finde ich die Gruppe um Kage mehr als bedenklich in Ihrer Zusammensetzung, das ist aber meine Sache, das ich hier dem ein oder anderen jeglichen Sachverstand abspreche.

Das einzige was nun fehlt wären die Antworten auf meine Fragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sabine65: Es handelt sich hier um Fly`s "Initiligenz ! ;)

das verstehe ich jetzt nicht - zu hoch für mich

aahh - jetzt habe ich es - es war ein Scherz. Ok ich arbeite jetzt weiter - ich war wohl zu ernsthaft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich habe soeben beschlossen das ich mir so eine "Rudel" Zusammenführung begutachten werde und dann berichten werden.

Sollte die Einladung noch stehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo Christiane,

die Hunde wirken einfach ruhiger, ausgeglichener und in sich ruhender.

Nur, und das ist einfach wichtig: Die Einstellung der Beteiligten hat sich geändert. Und wie früher schon halte ich daran fest, dass dies den Grossteil des Zusammenlebens ausmacht. Wie denke ich über das, was passiert..

Menschen, die ich beobachte konnten damit beginnen, ihre Hunde für Dinge zu bewundern, von denen sie früher genervt waren. Sie haben angefangen ihren Hunden was zuzutrauen, anstatt sie einzuschränken und ihnen ihren Willen aufzuzwängen.

Sie haben von den entsprechenden Hunden gelernt, wann es wo und wie Sinn macht sie zu begrenzen, so dass die Hunde es einfach begreifen und nicht sich aufbäumen und sträuben.

Der Hüteborder lebt in einer Konstellation, die für ihn passt und entwickelt sich hervorragend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Barbara, mir geistern schon seit ein paar Tagen eine Menge Fragen im Kopf herum.

1. Meine Hunde sind ja nun im Moment alle Stellungsschwach. Es ist so, dass ich großes Interesse daran hätte zu sehen wie sich das ändert.

Aber: Im Moment leben wir alle friedlich und ohne Probleme miteinander. Mal angenommen ich würde es durch Stellungslaufen mit anderen Hunden schaffen meine eigenen Hunde in ihrer Position zu stärken. Besteht dann die Gefahr, dass sie zu Hause aus ihren eigenen Stellungen heraus (die ja nun alles andere als optimal sind)unter einander so agieren, dass das unser Zusammenleben nachteilig beeinflusst?

Konkret: Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass es im Nachhinein vermehrt zu „Zickereien“ oder schlimmstenfalls zu Beissereien kommt?

Dann lasse es so, es ist einfach keine gute Ausgangsbasis. Aber nehme Dir von dem Wissen was Dir jetzt noch unterstützend hilfreich ist, indem Du einfach ein Augenmerk auf die Hunde hast. Sie sind zwar Stellungsschwach aber nicht Stellungslos.

2. Kannst du oder jemand aus der Arbeitsgruppe im Moment sagen welche Auswirkungen das Stellungslaufen auf die Hunde hat. Und zwar in der Zeit in der die Hunde in einer intakten Gruppe leben, aber auch in der Zeit danach. Ich meine irgendwo von Anita gelesen zu haben, dass ein Border vor dem Stellungslaufen die Auffälligkeit hatte Zigarettenrauch zu hüten. Nach Auflösen der Stellung verschlimmerte sich dies zu Wolken hüten. War das ein Hund der an dem Experiment teilgenommen hatte? (Falls ich mich hier in den Zusammenhängen irre entschuldige ich mich und bitte euch dies zu korrigieren)

Andere Berichteten ja, das die Hunde nach dem Stellungslaufen erwachsener wirkten. Was ist darunter zu verstehen? Pauschal würde ich mir das für so manchen Hund wünschen. Mein Borderchen eingeschlossen.

Ja der Hund ist jetzt im Moment bei einem Halter dem genau diese Stellung fehlte, der dieser Hund hat und alle drei Hunde zeigen nur positives Verhalten und Veränderungen. Nicht nur der Altbestand untereinander hat sich sehr positiv entwickelt, auch der Border hat seine Sucht wieder eingestellt. Aber das ist bei Dir nicht der Fall. Deine Hunde liegen einfach zu weit auseinander. Warte ab, das Wissen ist nicht verloren, wenn man nicht alles daraus realisieren kann, Du wirst weiter Deine Beobachtungen an Deinen Hunden machen und an Fremdhunden und irgendwann hast Du Hunde die ihren natürlichen Verschluß besitzen.

Neue Fragen tauchen bei mir ständig auf. Aber die muss ich erst mal in meinem Kopf sortieren…

LG Christiane

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Aber warum trennt man Looser und Leithund nicht einfach anstatt zum töten zu raten?

Oder wenn man das wissen hat' warum bringt man die Beiden dann zusammen?

Zum Testen.

Um sich genau anzusehen, ob das stimmt, was man meint zu wissen...

Woher sollte man sich sonst sicher sein?

Wer einen Looser nicht auf 100 m Entfernung von einem Leithund unterscheiden kann, der sollte das Wort Rudelstellung nicht in den Mund nehmen. Du bist in meinen Augen sowas von krank im Kopf. Aber die Arbeit anderer damit schlecht machen wollen, diffamieren wollen - wie krank bist Du.

Hier arbeiten Tierärzte mit Züchtern, Mehrhundehalter mit Hundeerziehern was glaubst Du denn ich würde auch nur einen Schritt auf solche Menschen zu gehen, wenn ich wüßte, die machen so einen Schwachsinn.

Ich sehe wer den Schwachsinn macht, nicht die, die mit mir ihre Zeit verbringen.

Neeeeeiiiiinnnnnnn..... Kage beleidigt nirgends..... neeeeeiiiiiiiinnnnnnn ..... es wird auch keiner als dumm hingestellt, der ihrem "Wissen" nicht hinter her rennt..... neeeeeiiiiiiinnnnnnnn.....

Kein anderes Mensch weis was......

Und neeeeiiiiiiinnnnnnnn..... es wird sich auch in nichts gesuhlt...... :Oo:Oo:Oo

Ich wünsche weis Gott niemandem was schlechtes, aber.... nein, das sage ich nicht.

Ich quäle jetzt meine Hunde weiter... oder suche mir jemanden, der sie am besten gleich umbringt, damit sie unter mir und vor allem all den anderen Hunden nicht mehr zu leiden haben....

Ich so dummer, unerfahrener, Tiere quälener Mensch.... :klatsch:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Klarer Fall von Fremdschämen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe soeben beschlossen das ich mir so eine "Rudel" Zusammenführung begutachten werde und dann berichten werden.

Sollte die Einladung noch stehen.

Warum nicht, nur weil Du etwas schreibst, was ich nicht richtig finde. Ich freue mich, wenn Du kommst. Bringst Du Hunde mit oder kommst Du ohne? Wäre schön, wenn Du mit Hunden kämst, hatte nur als Arbeitshunde Wachhunde bisher, aber noch nie welche die richtig Schafe hüten. Würde mich selber interessieren inwieweit sich der Arbeitsbereich Schafehüten innerhalb der vererbten Rudelstellung auswirkt.

Du kannst zu mir kommen oder ist Pias Adresse südlich von Gießen näher bei Dir?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...