Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Diskussionen und Fragen zu Erfahrungsbericht Experiment vererbte Rudelstellung bei Caniden

Empfohlene Beiträge

Ja voll ernst :) und damit die Bilder sich bewegen bitte einmal den Bildschirm rütteln...

Nehmt nicht alles so ernst. Das war meine Reaktion auf die Beleidigung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Bouncy

Das habe ich bereits irgendwo in einem der beiden Themen beschrieben. Für Arbeitshunde gelten deren eigenen Gesetze,die zu respektieren sind. Das ist eine andere Welt und trotzdem hätte es mich interessiert, was ich noch erkennen kann bei diesen Tieren. Es hatte nichts damit zu tun, diese Tiere mit anderen Tieren laufen zu lassen, es war reine Neugierde von mir. Egoismus pur sozusagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hmm, hab ich in dem ganzen Gewurschtel überlesen :-)

Nur das war für mich grad irgendwie so Tritt in die richtige Richtung. Mich interessiert auch sehr, was meine Hunde für "Stellungen" haben aber irgendwie muss ich auch mit unserem Alltag klar kommen. Und da ist halt die Frage, welche Richtung geh ich. Von daher... nach dem Montag bin ich schlauer. Hoff ich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das Wissen und die Rudelstellungsfindung und die damit verbundene Aufklärung über Deine Hunde ist eine Sache. Was Du mit diesem Wissen dann machst, ist ganz alleine Dir überlassen, Du kennst anschließend die Zusammenhänge und damit wirst Du einfach nur in die Lage versetzt, Dich selber zu Positionieren in Deinen Entscheidungen. Mehr passiert nicht.

Jeder geht anschließend wieder nach Hause - einer macht die Tür ganz weit auf und geht in die Mitte des Raumes, der andere bleibt vor der offenen Tür stehen. Aber es wird Dich soweit verändern, dass Deine Sichtweise auf Hunde nachhaltig eine andere ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das Wissen und die Rudelstellungsfindung und die damit verbundene Aufklärung über Deine Hunde ist eine Sache. Was Du mit diesem Wissen dann machst, ist ganz alleine Dir überlassen, Du kennst anschließend die Zusammenhänge und damit wirst Du einfach nur in die Lage versetzt, Dich selber zu Positionieren in Deinen Entscheidungen. Mehr passiert nicht.

Jeder geht anschließend wieder nach Hause - einer macht die Tür ganz weit auf und geht in die Mitte des Raumes, der andere bleibt vor der offenen Tür stehen. Aber es wird Dich soweit verändern, dass Deine Sichtweise auf Hunde nachhaltig eine andere ist.

Das ist der springende Punkt. Man muss selber das Hirn einsetzen ;) Jeder muss für sich das Beste dabei rausziehen. Und nicht bei jedem sieht es gleich aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@ Bouncy

Kann es doch auch gar nicht. Weil es wären teilweise weitreichende Entscheidungen notwendig, die man gar nicht realisieren kann oder will. Mir reicht es immer schon, wenn ich im negativen Besatz das Gefühl bei den Menschen haben kann, so etwas wird ihnen kein zweites Mal passieren und damit auch nicht den zukünftigen Hunden.

Jeder ist mit meinem Wissen nach Hause und hat ganz für sich seine Entscheidungen getroffen und an eigenen Veränderungen gearbeitet. Sie berichten dann hier im Forum oder mir per Mail was ihnen aufgrund dieses Wissens eingefallen ist, was sie gemacht haben und das die Tiere positiv auf ihre selbst erarbeiteten Verhaltensweise reagieren.

Du siehst die Halter nehmen nur mein Wissen, ich selber kann doch gar keinen Fehlbesatz korrigieren, ich kann nur aufklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Peter,

Wo hast Du Dich gemeldet? Bei mir nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Das Wissen und die Rudelstellungsfindung und die damit verbundene Aufklärung über Deine Hunde ist eine Sache. Was Du mit diesem Wissen dann machst, ist ganz alleine Dir überlassen, Du kennst anschließend die Zusammenhänge und damit wirst Du einfach nur in die Lage versetzt, Dich selber zu Positionieren in Deinen Entscheidungen. Mehr passiert nicht.

Jeder geht anschließend wieder nach Hause - einer macht die Tür ganz weit auf und geht in die Mitte des Raumes, der andere bleibt vor der offenen Tür stehen. Aber es wird Dich soweit verändern, dass Deine Sichtweise auf Hunde nachhaltig eine andere ist.

Wenn es für das "reale Zusammenleben wirklich was bringt",

würde ich mich sehr freuen wollen.

Warte geduldig auf die dann zu erwartenden Massen-Berichte

das es für das tägliche Zusammenleben

und vor allen Dingen bei den klassischen stressigen Hundebegegnungen

ein Segen ist, und nicht nur für 3 Minuten, hoffentlich ?!?!?!

=) Wann darf ich mich den so gerne Mitfreuen??? =)

LG :winken:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Peter,

Wo hast Du Dich gemeldet? Bei mir nicht.

Ich dachte er hat sich bei Dir gemeldet und kommt zum geschlossenen Arbeitskreis. Bei mir hat er sich auch nicht gemeldet. Vielleicht kommt er mit irgend jemandem mit. Ist auch egal. Bin auf seine sehr sehr interessanten Hunde gespannt.

Da bei mir heute Abend jemand nachgefragt hat, ob eine Freundin mitkommen kann mit 2 Hunden, ist es vielleicht doch bei mir. Was soll es, wenn man sich nicht getraut sich offen bei mir oder Dir zu melden, wird er schon seinen Grund haben.

Menschen haben so ihre Eigenschaften, die man bis zu einem bestimmten Grad tolerieren sollte und solange mit Hunden kein Schindluder getrieben wird, kann ich gut damit leben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Mama Katja hat mir befohlen mich zu entschuldigen.

Entschuldigung ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...