Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Diskussionen und Fragen zu Erfahrungsbericht Experiment vererbte Rudelstellung bei Caniden

Empfohlene Beiträge

Eine klize Kleine Anmerkung sei mir zum Schluss noch erlaubt:

Bei erzogenen Hunden, Haltern die sich dessen bewusst sind was Sie führen.

Stellt sich diese Frage gar nicht.

Mir ist es scheiß egal wo meine Hunde rumlaufen vor hinter neben mir.

Mir ist es lediglich wichtig, das sie in jeder Situation ansprechbar sind, und abrufbar sind, und das unabhängig vom Gemüts oder Erregungszustand der Tiere erfolgt.

Das keine Menschen oder anderen Tiere in Gefahr kommen, und das meine Hunde die höchstmögliche Lebensqualität haben die ein Tier in Gefangenschaft haben kann.

Das habe ich schon sehr lange jedem meiner Burschen versprochen, und das bin ich Ihnen auch schuldig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Leider tun sich hier einige Missverständnisse auf.

Ich bin mit Peter im Reinen.

Ich bin mit Barbara im Reinen.

Ich bitte euch nicht mehr darüber zu diskutieren. Hier lag ein riesen Missverständniss vor, dass aber von keinem bewusst so fabriziert wurde.

Peter ich würde mir wünschen, dass du trotzdem kommen würdest und dir das anschaust.

Können wir bitte alle die differenzen beilegen und wieder sachlich werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und, was willst Du mir (eve1973) damit sagen?

Aus Sympathie zum Lehrmeister wird die These "zweisprachig" gehalten? :wall:

Sehr glaubwürdig! :Oo

Gruß Christa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Aylin, wenn klar ist, dass sich Peter nach Eurem Treffen keine Meinung zu diesem Thema bilden kann, dann ist doch alles ok.

Er hat es so rübergebracht, als würde er das nach dem Besuch bei Dir (von dem alle dachten er führe zu Barbara) tun können.

Auf seine restlichen, haltlosen Unterstellungen gehe ich nicht weiter ein, denn wer sich die Mühe macht zu lesen, weiss wer die Aktivgruppe ist, was sie tut und das dieses "ach ist das alles gefährlich" entweder lächerlich ist, einer nicht nachvollziehbaren Motivation entsprungen ist, um hier alles durcheinander zu bringen, oder aber die Tatsachen einfach intellektuell nicht erfasst wurden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Und @all: Es wurde mehrfach bestätigt, dass die neuen Begrifflichkeiten für die meisten besser annehmbar sind.

Dann haltet Euch doch einfach daran, Barbara ist es piepegal, wie die Dinge genannt werden, denn hier geht es um INHALTE.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich hab noch ne Frage dazu. Die Hunde laufen also in zusammengestellten Rudeln. Der Mensch übernimmt in dem Workshop keine Rolle IM Rudel (ich nenne es jetzt mal Rudel, jeder weiß, von was die Rede ist). Ist das so richtig? Wir beobachten nur.

So, wie ist das denn jetzt, wenn sichtiges Wild vorhanden ist (im schlimmsten Fall ein Hase direkt vor den Hundepfoten hochgeht) und die Hunde meinen, es wäre jetzt Zeit für eine Jagd? Geht dann die ganze Meute stiften?

Ich weiß, sowas ist noch nicht passiert, aber wie sieht das in der Theorie aus? Und hattet ihr schon sichtiges Wild in der ganzen Zeit? Falls nicht... ziehe ich um :D .

*schubsel* :o

Ich will nicht drängeln oder sonstwie nerven. Es eilt auch nicht. Will nur nicht, daß die Frage unter geht :) .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hallo!

Da wo wir laufen werden ist kein Wild.

Wer seinen Hund nicht von der Leine lassen will, dessen Hunde werden eben im abgesicherten Gelände angeschaut. Da kann es halt zu Fehlinterpretationen kommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Nun ... Michel ist als Loser in meiner Truppe von Kage bezeichnet worden...

Was ich dann immer noch gerne wüßte und wir sprechen ja von angeborenen Fähigkeiten, das rudel nach hinten ab zu sichern, wie macht ein Hund der sich gar nicht nach hinten orientiert?

Wenn er aus seiner Stellung geraten ist, aber man noch seine Stellung erkennen kann, an Abläufen die nur diese bestimmte Stellung mit sich bringt, macht man nichts anderes als den Hund durch einen Verschluß mit seinen passenden Rudelstellungen vor sich laufen zu lassen. Wenn der Hund noch zeigt, dass er weiß in welcher Stellung er geboren wird, geht er von sich aus in seine Stellung zurück. Im Nachrang dauert es länger als im Vorrang was ich an meinen Beobachtungen seit August erkennen kann. Wir haben viele Stellungsschwache Hunde und da muß man längere Zeit laufen, bis die Tiere so langsam sich wieder besinnen in welcher STellung sie geboren wurden und sind sie in ihrer Stellung, dann kommen so kleine kurze Sequenzen, dass der Mensch merkt, hier wird wieder Wissen abgespult.

Auch mein Schäfer der hinter her läuft tut das nicht... aber gut da könnte ich natürlich einräumen das sie einfach nicht der Loser ist...

Also bitte insbesondere ihr mit euren Hütern, die sehr sehr oft nicht nach hinten orientieren, wie kann das dann der Loser sein? Bzw wie kann ein Hund diese Aufgabe erfüllen, wenn der nicht hinter sich schaut?

Und weiter... wie steht es denn mit einer Gruppe Hunden die das gemeinsame intresse haben zu jagen? Da Rasse ja keine Rolle spielt müßten also auch solche Hunde in der richtigen Zusammenstellung solches ja unterlassen.

Wenn die Tiere in der Rudelstellung laufen, dann gehen sie nicht zur Jagd. Also bei unseren Spaziergängen fliegt schon mal ein Rebhuhn auf, aber da wird geschaut mehr nicht. Da laufen ja auch Jagdhunde mit, aber Aufgabenerledigung ist ein anderes Thema.

Bärle hat es angesprochen.

Welche Ablenkungen/ Alltagssituationen habt ihr denn mit den zusammen gestellten Gruppen passiert?

Nur andere Hundebegegnungen und Menschenbegegnungen.

Haben die von euch als loser erkannten Hunde nach hinten das Rudel abgesichert und gegen was oder wen?

Absicherung bedeutet nur Anzeigen wenn von hinten der Looser eine Bewegung erkennt - er bleibt einfach stehen und daraufhin das ganze Rudel. Der Halter bewertet das in dem er auch stehen bleibt - alles ok - er geht einfach - oder ausweichen, er führt zusammen mit dem vordersten Hund das Rudel aus der Situation, der Mittlere Bindehund bleibt so lange stehen bis man aus der Situation ist und reiht sich wieder ein oder alle bleiben stehen, bis die Situation vorbei ist.i

Gruß Iris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich habe auch immer nur in der Natur oder an den Rändern von Städten und Dörfern oder Tierheimbesuchen durch praktische Beobachtungen dieses Wissen automatisiert. Ich bin unfähig dazu daraus etwas Schriftliches zu machen.

Und dies ist unter anderem genau der Punkt für Kritik: du hast diese Theorie niemals in normalen Zusammenleben zwischen Hundehalter wie sie nun einmal mehrheitlich ist, überhaupt gesehen bzw weiß garnicht, ob sie da Bestand hat, Sinn macht oder was auch immer.

Aber trotzdem stellst du das, was du mal vor über 40 Jahren von EINEM Menschen gehört hast, als absolute Wahrheit hin. Niemand außer dir, hatte vorher schon mal etwas davon gehört.

Viele Forscher, Wissenschaftler und/oder Biologen haben in den Jahren sich aber weiter entwickelt, neue Erkenntnisse entdeckt und so einiges was früher als richtig angenommen wurde, wieder relativiert.

Du bist aber völlig starr auf dem Standpunkt von vor 40 Jahren stehen geblieben. Hast in den ganzen Jahren nicht mal nach links und rechts geschaut, sondern nur dies gesehen. So gesehen paßt auch deine Einstellung nicht passende Welpen zu töten, dass war ja früher so. Nur in den meisten Fällen hat sich dies zum Glück innerhalb dieser Jahre gewandelt.

Nun hast du hier Aufmerksamkeit bekommen, was ja okay ist. Auch völlig in Ordnung, dass sich Leute dafür interessieren und nachfragen etc. Aber du läßt in keinster Weise zu, dass sich vielleicht etwas weiterentwickelt hat, verändert hat oder gar an deiner Theorie falsch sein könnte.

Nur deine Sichtweise ist die Richtige. So kann es aber bei einer Forschung nicht laufen. Wenn man von vorne rein das Ergebnis festlegt, braucht man nicht forschen.

Auch deine immer wieder geäußerten Anmerkungen: Braucht ja niemand sich was von annehmen, ABER wer es nicht tut, ist ein Hundequäler, fördert den frühen Tod seines Hundes etc, soll nur das schlechte Gewissen bei den Menschen fördern.

Nur du weißt, was für alle Hunde gut ist und niemand sonst.

Kein Mensch auf der ganzen Welt hat Ahnung von Hunden nur DU, denn du warst ja bis vor wenigen Wochen die Einzige mit dem Einzig Wahren Wissen zur Hundehaltung. Merkst du vielleicht nicht doch, dass dies doch irgendwie nicht sein kann?

Du gehst von einer völlig anderen Form der Hundehaltung aus. Deine Hunde lebten frei sich mehr oder weniger selbstüberlassen auf einem 10000qm großen Gelände. Prima. Hat aber mit der heutigen Realität der Hundehaltung in D nun so garnichts gemeinsam.

Auch hälst du Beschäftigung mit dem Hund zum Teil nicht nur für sinnlos (unnötige Arbeit, hast du es glaube ich, formuliert) sondern stellenweise hast du sogar geschrieben, dass z.B. clickern mit Hunden Quälerei sei.

Hunde haben auch nicht zu spielen, dass ist ja eine Verhaltensauffälligkeit. Im Grunde ist aus deiner Sicht ALLES verkehrt, was Hundehalter mit ihren Hunden tun und jeder der so weiter macht wie bisher, ist ein Tierquäler und macht seinen/seine Hund (e) krank.

Irgendwo schon ziemlich komisch: alle haben bisher ihre Hunde falsch gehalten und du bist die Einzige, die es richtig gemacht hat. Hat einbischen was von dem Geisterfahrer und der Meldung im Radio, der meint: wie ein Geisterfahrer? Es sind doch ganz viele

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Ich mag ein Streitbarer Mensch sein aber eben auch einer der Seine Meinung Kundtut, und solange ich dies in einer Art und weise mache, die Regel Konform ist, und niemand diskreditiert denke ich das alles in Ordnung ist.

naja, wie man's nimmt....

Dann schreibt hier eine sog. Züchterin die Mischlinge produziert und diese dann auch noch als neue Rasse anpreist, alleine die Tatsache das hier Border Collie und Aussie verpaart werden lässt über deren Fähigkeiten tief blicken.

Aber mach ruhig mal.... wenn's dich befriedigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...