Jump to content
Hundeforum Der Hund
AnjaCO

Fable bereichert unser Leben

Empfohlene Beiträge

Originalbeitrag

Schwarz macht ja auch schlank, vermutlich hat meiner deshalb so'n Moppel-Gesicht und Fable jetzt schon eine gewisse Eleganz :D

Die Eleganz, die ihr im Sitzen durchaus zu Teil wird, ist schnell vorbei, wenn sie sich der kleine Tölpel bewegt und versucht zu rennen oder springen :D

Sie ist bisher sehr fleißig am Gärtnern und entscheidet schon mal selbstständig, welche Pflanzen gar nicht mehr so gut ins Garten-Gesamtbild passen oder wo ein Loch für eine neue Pflanze hin sollte ;) Größere Schäden sind bisher noch nicht aufgenommen - das kommt sicher noch :D (obwohl es mir um meine schöne Magnolie schon leid tut :Oo )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Die ist einfach Zucker die Kleine :) aber ich habe auch festgestellt, das die Welpen,

die den unschuldigsten Blick haben, es auch faustdick hinter den Öhrchen haben :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Die ist einfach Zucker die Kleine :) aber ich habe auch festgestellt, das die Welpen,

die den unschuldigsten Blick haben, es auch faustdick hinter den Öhrchen haben :D

:think:

Jawohl :yes::D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ohhh! Danke für die Bilder!!!!!!!!! Ich schmelze dahin bei dem Blick :) Habt ihr schon angefangen irgendwelche Kommandos zu trainieren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

Ohhh! Danke für die Bilder!!!!!!!!! Ich schmelze dahin bei dem Blick :) Habt ihr schon angefangen irgendwelche Kommandos zu trainieren?

Also ihren Namen kann sie seit dem zweiten Tag, den sie hier ist. Das Hier (mit Doppelpfiff) klappt sehr gut auch draußen und unter Ablenkung. Sitz funktioniert auch, jetzt versuchen wir gerade vom Verbal-Zeichen zum alleinigen Handzeichen (und dann zum langen Pfeifton) über zu gehen. Das mit dem Handzeichen klappt ohne Ablenkung schon, aber die Maus hat ja noch Zeit. Schlafen und Spielen und Kuscheln und Entdecken nimmt ja sooooooooooo viel Zeit ein :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Fable wächst und gedeiht - sie macht uns immer noch ganz glücklich :)

Nachts schafft sie jetzt gut 6 Stunden Schlaf - absolut genial für uns :klatsch:

Bis auf ihre 5 Minuten am Tag in denen sie umherspringt, in alle beißt und auch uns wie wild anspringt und nach uns schnappt (haben das alle Welpen? :Oo ) ist sie ausgeglichen, Spiel - und Ruhephasen wechseln sich gut ab. Sind uns ihre "Angriffe" zu arg, dann gehts mit nem Kauknochen ab in den Kennel (der jetzt im Schlafzimmer steht und auch da bleibt). Da entspannt sie auch ohne Probleme und schläft ein.

Gestern waren wir das erste Mal bei Freunden, da hat sie schon eine Weile gebraucht, um zur Ruhe zu kommen ... das schwierige ist, das sie eben woanders als in unserem Garten noch nicht wirklich ihr Geschäft macht. Sie schnüffelt zwar überall angeregt, aber gestern brauchte es 3 Anläufe à 20 Minuten, bis sie sich endlich löste (wir hatten ja bemerkt, dass sie mal musste).

Versuchen jetzt auch die ersten kleinen "Spaziergänge" vor der Haustür, aber sie mag so gar nicht raus, da müssen wir sie immer raus tragen - auf den Pflasterwegen findet sie es auch doof (und mit Geschirr sowieso) aber sobald wir auf einer Wiese/Wald sind, ist sie happy und läuft herum (auch mit Geschirr und Leine, ohne sowieso). Geschäfte macht sie da trotzdem nicht, sie wartet, bis wir wieder zu Hause sind und macht dann in den Garten. Eigentlich wollten wir das Pipi machen so laaaangsam nach außerhalb unseres Gartens verlagern, mal schauen, wie das klappt. Sie ist wahrscheinlich einfach noch zu unsicher mit ihren 10 Wochen oder? :)

Autofahren klappt ganz prima, sie liegt im Fußraum und pennt ganz entspannt bei jeder Fahrt! Heute gehts das zweite Mal zur Welpenspielgruppe, mal schauen, ob das besser als letztes Mal wird. An sich waren die Übungen sehr gut (zielten auf Bindung zwischen Halter und Hund ab anstatt auf reines Hunde-untereinander-Spiel) wir standen aber fast nur rum (und das mit Leine für fast 60 min), da die anderen Hundis Wippe und Tunnel nicht machen wollten. Wir warteten und warteten und entschieden uns dann, selbstständig mit Fable was zu machen. Fable rannte dann gleich durch den 3m Eck-Tunnel anstatt durch den 30cm Tunnel und die Wippe fand sie auch cool :zunge: ) Wir waren insgesamt nur 3 Hunde und als sie zum Schluss 5 Minuten spielen konnten, hatten die anderen beiden keine Lust bzw. zu viel Angst (16 Wochen alter Chihuahua und 20 Wochen alter Goldie). Mal sehen wie es heute wird, wenn wir wieder unzufrieden sind, gucken wir uns nach was Anderem um. In 2 Wochen starten wir ja auch mit unserem Trainer und sind schon ganz gespannt, was wir da noch lernen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

5 Min. durchdrehen sind beim Welpen durchaus normal und das haben sie wohl alle. :D

Auch das Warten in der Hundeschule gehört dazu. Gerade weil das "rumhampeln" von allen anderen, den Hund der da grad was tun soll und sich nicht traut, jedes mal aufs neue ablenkt. Oder es ist ein Neuer dabei, der von Null anfängt. Ich weiß garnicht mehr wie oft ich im ersten Jahr Hundeschule den "Urschleim" gehört habe weil immer wieder einer dazu gekommen ist. Oder wie lange ich wo rumstand nur damit ein Hund seine Übung überhaupt macht oder richtig macht. Heute ist mein Hund 2 Jahre und 3 Monate und wir stehen in der Hundeschule nach wie vor wartend herum und hören uns an wie man einen Hund an der Leine führt, wenns einer noch nicht weiß. Warten lernen ist weder für Hund noch für Mensch verkehrt. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Originalbeitrag

5 Min. durchdrehen sind beim Welpen durchaus normal und das haben sie wohl alle. :D

Auch das Warten in der Hundeschule gehört dazu. Gerade weil das "rumhampeln" von allen anderen, den Hund der da grad was tun soll und sich nicht traut, jedes mal aufs neue ablenkt. Oder es ist ein Neuer dabei, der von Null anfängt. Ich weiß garnicht mehr wie oft ich im ersten Jahr Hundeschule den "Urschleim" gehört habe weil immer wieder einer dazu gekommen ist. Oder wie lange ich wo rumstand nur damit ein Hund seine Übung überhaupt macht oder richtig macht. Heute ist mein Hund 2 Jahre und 3 Monate und wir stehen in der Hundeschule nach wie vor wartend herum und hören uns an wie man einen Hund an der Leine führt, wenns einer noch nicht weiß. Warten lernen ist weder für Hund noch für Mensch verkehrt. :so

Nein nein, so war es auch gar nicht gemeint. Ich habe kein Problem zu warten - wir waren auch alle zum ersten Mal dort, sprich auf einem Level wenn man es so sieht (auch wenn alle Hunde unterschiedlich alt waren). Aber von 60 min alleine 40 min "zu stehen" mit einem 9 Wochen alten Welpen an der Leine (und dem Fuß auf der Leine) fand ich doch arg happig. Heute waren es mehr Hunde und es hat mir auch viel besser gefallen vom Aufbau der Stunde her. Fable ist und bleibt sehr unerschrocken (sie sprang quasi kopfüber ins Bällebad), aber diesmal waren die Übungen abwechslungsreich und vor allem gab es auch mal 1-2 kleine Trink- und Pinkelpausen für die Welpen (das gab es das letzte Mal nicht). Wie gesagt war ja auch heute die richtige Trainerin da - vielleicht liegts auch daran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ach soooo, na das wusste ich ja nicht. Die ganze Zeit auf der Leine stehen ist schon krass viel. Hier sind Welpenübungseinheiten höchstens 10 min und dann gibts Pause für die Kleinen.

Wir sind dann beizeiten zu den Gruppenübungen der Großen gegangen und haben dort mitgemacht. Natürlich kann ich nicht erwarten, das ein 18 Wochen alter Hund schon 10 min. sitzen bleibt, musste er auch nicht ... das kam von ganz alleine mit der Zeit. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

8 Stunden durchgeschlafen =)=)=)=)=)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...