Jump to content
Hundeforum Der Hund
Ninchen0_15

Theo muss an der Halswirbelsäule operiert werden!

Empfohlene Beiträge

:D Theo muss auch nicht unbedingt das Bein heben, der kann das normalerweise auch wie ein Mädchen, wenn er nicht grade irgendwo markieren will.

Gabi, ich glaube, Schmerzen hat er keine, jedenfalls keine großen, er räkelt sich auf dem Sofa, reibt den Kopf am Kissen...und mir wird dabei immer ganz übel!

Ich könnte mir gut vorstellen, dass er sich durch das Muskelrelaxans einfach schwach auf den Beinen fühlt, bei ihm halt besonders blöd, wegen seiner Vorderbeine.

Und dann setzt er sich halt einfach hin, der kleine Trottel!

Ihn woanders zum Pinkeln hinzubringen, haben wir auch schon versucht (vor der OP), da war es das gleiche Drama.

Er fängt schon an zu verkrampfen, wenn er merkt, er soll jetzt raus!

Und DAS bei Theo, der sich sonst nix schöneres vorstellen kann.

Wahnsinn auch, wie schnell sich die Muskulatur zurückbildet, der kleine Mann hatte Oberschenkel wie ein Bodybuilder und jetzt ist fast nix mehr da!

Jetzt müssen wir schnellstens mit Physiotherapie anfangen, aber unsere Therapeutin ist diese Woche selber mit ihrem Hund beschäftigt, der ist auch operiert worden.

Wir werden ihn jetzt noch mehr zulitern und dann hoffen, dass die Beherrschung ihn verlässt!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Go, Theo! :)

Der wird schon wieder, da glaube ich ganz fest dran. Wir können nur beten, dass seine Blase jetzt nicht aufmuckt und dass der nächste Schub noch in weiter Ferne liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Versuche doch mal den tapferen Kerl in ein Katzenklo mit Sand (kein Katzenkies) zu setzen. Vielleicht hat er dann mehr Sicherheit, weil die Kiste ja nicht draußen steht.

Sinn würde es vielleicht auch machen, wenn Du Dir im Drogeriemarkt ein paar Wickelunterlagen besorgst. Die kannst Du super unter Theo legen, falls er dann doch im liegen ausläuft!

Wir haben die Dinger auch für Olivia und sie saugen wirklich eine Menge auf.

Die sind gut und günstig:

http://www.rossmann.de/verbraucherportal/toolbox/produktdetails/produkt-pool/babydream/Wickel-Unterlage/4305615273112.html

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Schön, dass Theo wieder zu Hause ist. Dass er noch sehr mitgenommen ist, finde ich nicht sehr verwunderlich. Er hatte eine große, anstrengende, blutige OP. Da muss er sich erst mal wieder von erholen. Das dauert.

Dass er nicht pieselt, ist schon richtig doof. Aber man kann bei Hunden ja auch schlecht ihn aufs Töpfchen setzen und das Wasser laufen lassen - wie meine Mutter das bei uns immer gemacht hat, wenn wir mal nicht wollten/konnten. :D Irgendwann muss er müssen. Dann wird er auch wieder einfach überlaufen. Wenn er erst einmal merkt, dass die Schmerzen so nicht mehr wieder kommen, wird das auch schnell mit der Genesung voranschreiten. Dafür drücke ich euch ganz feste die Daumen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Evi und Theo sind sich so ähnlich,ich könnte den kleinen Kerl so knutschen :knutsch:yes: .

Das mit der Muskulatur geht wirklich verdammt schnell,hab ich bei den Kreuzbandrissen gesehn.Obwohl Evi das Bein ja angesetzt hat,waren die Muskeln weg.Wir haben das mit laufen und viel schwimmen wieder hinbekommen,Evi ist gut bemuskelt,läuft gut und braucht dank Gold keine Schmerzmedis mehr.Nur ist Theo ja doppelt gehandicapt mit seinen 2 krummen Vorderbeinen.Unglaublich,wie die Hunde damit umgehen und zurecht kommen.

Weiterhin alles Gute für das tapfere Männlein und er soll jetzt endlich pieseln,sooo :D .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muskelrelaxans Mittel schaffen mich immer total.

Wenn er theoretisch pinkeln kann, würde ich erst mal warten.

Da sind die Hund Weltmeister, ich kenne einige, die als Beispiel an Sylvester mehrere Tag eingehalten haben.

Ich drücke Euch die Daumen, dass bald wieder etwas Normalität einkehrt.

Alles Gute für den armen Patienten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für`s Mutmachen! :kuss:

Mara, genau das

"Wenn er theoretisch pinkeln kann, würde ich erst mal warten.", hat uns ja unser Tierarzt auch vor der OP schon gesagt und ja, theoretisch kann er und in der Klinik hat er auch, der komische Knilch!

Ich würde mir da auch nicht so viele Gedanken machen, wenn er nicht diese Probleme mit der Blase hätte.

Aber da müssen wir uns halt später wieder verstärkt drum kümmern, hilft ja nix.

Für mich ist das psychisch (er hat einmal beim Pieseln gehen einen schlimmen Schmerzanfall bekommen) und bestimmt tatsächlich auch wegen des Muskelrelaxans.

Schwimmen darf er ab nächste Woche wieder gehen, wenn die Fäden draussen sind, dann baut er hoffentlich schnell wieder Muckis auf.

Renate, das mit dem "Wasserhahn aufdrehen" kenne ich auch noch aus meiner Kindheit :D !

Marisa, die Wickelunterlagen kenne ich, die habe ich immer da, wenn ich eine Box für irgendein Wildtier (verletzt oder Baby) auslegen muss, die werde ich jetzt besorgen.

Auf den Sofas haben wir zwar unter den Bezügen so Inkontinenz -Auflagen (nein, ich brauche die NOCH nicht!), weil die Katzen ja mit Vorliebe da hinkotzen, wo es am blödesten ist, die Hunde manchmal auch.

Aber ich habe ja für Theo so viskoelastische Einlagen für das Reisebett und seinen Korb bestellt und da wäre es echt nicht so toll, wenn er die gleich tränken würde.

Denn wenn es denn mal läuft, dann sind es Liter, hatten wir ja vor der OP auch mal und da wollte er sich gleich selber vor Schreck vom Sofa hechten, konnte in grade noch so abfangen!

Langsam trauen wir uns wieder, ihn richtig zu streicheln und werden nicht mehr jedesmal panisch, wenn er bewegt!

Und ab und an gibt er auch schon wieder Töne von sich! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich kann deine Piesel-Sorgen echt verstehen, Pötyi hält ja auch über Silvester tagelang ein...und mich stresst das innerlich immer ein wenig.

Aber irgendwann kommt der Riiieesenbach! Auch bei Theo :).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wo kommen die Töne raus? Vorne oder hinten? :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das kenne ich auch zu gut, wie man sich über jede positive Lebensäußerung freut, wenn der Hund schwer krank war oder operiert werden musste :kuss::D Und auch, dass man es die erste Zeit kaum wagt ihn anzufassen, aus Angst es könnte gleich wieder was passieren.

Dafür ist das Glücksgefühl unbeschreiblich, wenn man merkt es geht wieder aufwärts :kuss:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...