Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Blickkontakt zu Hunden - man liest unterschiedliches darüber

Empfohlene Beiträge

Ist südlicher vom Süden denn dann nicht schon wieder Norden? :B)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Siobhan so gesehen hast du recht :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb Renegade:

Als die Hündin dann konsequenterweise allein herumstand und nicht knurrte, habe ich es gewagt - kurz Blickkontakt aufgenommen, ganz kurz.

Besonders angenehm schien ihr das nicht, aber sie hat mich auch nicht angeknurrt.

 

Nichts anderes hab ich gesagt. Unangenehm. Über zig Seiten.

 

Und der Trainer erzählt einen Schmarrn; die sagen nichts mit "niederes Volk", sie haben eine große Individualdistanz und ein natürliches Ausdrucksverhalten, deshalb mögen die dieses heute normale Auf-die-Pelle-Gerücke von Hunden nicht.

 

*****

 

 

Und mich kotzt es generell an, das muss ich so sagen, wenn jetzt wieder andere ankommen und X Shibas aus dem Hut zaubern, die ja überhaupt kein Problem mit direktem Blickkontakt hätten. Sind die Ausnahmen. Wobei ja hier scheinbar ein Hund nur ein "Problem" damit hat, wenn er knurrt?

Reicht "unangenehm" nicht schon?

 

Von ganz kurzen Streifblicken war auch nie die Rede! Das interpretieren Hunde nicht als Blickkontakt, Menschen übrigens auch nicht!

Es geht um direkter Augenkontakt, das muss noch kein Starren sein.

Es nervt einfach unglaublich.

 

Es war bisher allen Shibas unangenehm:

 

Akuma ist war in Franken geboren, aber lebte in Gelsenkirchen, Yoma kommt aus Franken, lebte in München, Kibo in BW, Arashi aus dem Osten, Yumiko auch, Sanji aus NRW, Seito aus Frankreich, Jin aus dem Westen, Tetsu aus dem Norden, Momo und Shippo aus Bayern und die x Shibas, die ich sonst noch kenne. Sie alle mochten es nicht. Weder vom Menschen, aber schon gar nicht von Hunden...

 

Gut, ich finde auf Instagram auch x "lustige" Videos, wo Menschen Shibas ärgern, obwohl die richtig arg drohen... 

das sind dann die, die "aus heiterem Himmel" zubeißen. ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Hoellenhunde was ist ein streifblick?

 

Nah ans Auge gucken? Ums Auge drumrum? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kamms nicht mehr editieren:

 

Und mich kotzt es generell an, das muss ich so sagen (und das soll auch nicht beleidigend rüberkommen), wenn jetzt wieder andere ankommen und x Shibas aus dem Hut zaubern (sorry, @Siobhan), die ja überhaupt kein Problem mit direktem Blickkontakt hätten. Sind die Ausnahmen, wenns wirklich um direktes In-die-Augen-Schauen geht. Wobei ja hier scheinbar ein Hund nur ein "Problem" damit hat, wenn er knurrt?

Reicht "unangenehm" nicht schon?

Warum wird dadurch meine Wissen über diesen Hundetyp in Frage gestellt?

Sorry, ich schreib ja auch nicht, dass Windhunde gaaaaanz anders sind als die Windhundehalter sie beschreiben.

 

Nochmal: es geht nicht um Streifblicke, sondern direkten Augenkontakt. Und bisher fand jeder Hund diesen nicht so angenehm, wenn er unangekündigt von Fremden Menschen ausging. 

Beschwichtigend wird übrigens ein Abwenden des Kopfes interpretiert vom Hund. Dies setzt voraus, dass ein direktes Blicken in die Augen unangenehm ist. 

 

Jetzt deabonniere ich dieses Ding hier und ihr könnt euch weiterhin lustig drüber machen. 

 

 

 

 

Edit

@Michelle003

Ein flüchtiger Blick, auch in die Augen. Da trifft nur "gestreift" Auge auf Auge und ruht nicht länger auf dem Auge, er ist in Bewegung.

Das wird wohl den wenigsten Hunden besonders unangenehm sein. 

Dann gibts intensivere Blicke (direkter Blickkontakt), da ruhen die Augen auf den Augen für einen Moment - steigerbar bis zum Extrem des Fixierens und Anstarrens. 

 

Nicht ins Auge gucken/drumherum schauen = KEIN direkter Blickkontakt,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Danke für die Erklärung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für eine kurze Fixationsdauer muss das Auge dann aber darauf ruhen oder ganz nah dran. Wie schon mal geschrieben während einem Sprung (Sakkade) kann das Auge keine Informationen aufnehmen. Es muss fixieren um "sehen" zu können.

Ich denke vlt. sprecht ihr alle doch vom gleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Gerade eben schrieb Michelle003:

Für eine kurze Fixationsdauer muss das Auge dann aber darauf ruhen oder ganz nah dran. Wie schon mal geschrieben während einem Sprung (Sakkade) kann das Auge keine Informationen aufnehmen. Es muss fixieren um "sehen" zu können.

Ich denke vlt. sprecht ihr alle doch vom gleichen.

 

Ja, genau - wenn hier aber kommt:

"Ja, also wenn ich da flüchtig hingucke, reagiert der Hund nicht drauf!"

Wenn von Streifblicken niemals die Rede war, dann kann ich nur aufgeben. Ich kann mit den Augen kurz über die Augen eines anderen Hundes huschen, kein Problem.

 

Es ging aber um direkten (!) BlickKONTAKT. 

Bis jetzt hat da der Hund immer irgendwie darauf reagiert. Alles andere fände ich komisch und wenn er nur "erstarrt" (Freeze).

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Aber dann kann es doch auch bei jedem Streifblick passieren daß der Hund in dem Moment zu dir blickt.

Und schon ist man beim Blickkontakt. Oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 1 Stunde schrieb Hoellenhunde:

Und der Trainer erzählt einen Schmarrn; die sagen nichts mit "niederes Volk", sie haben eine große Individualdistanz und ein natürliches Ausdrucksverhalten, deshalb mögen die dieses heute normale Auf-die-Pelle-Gerücke von Hunden nicht.

 

*****

 

 

Und mich kotzt es generell an, das muss ich so sagen, wenn jetzt wieder andere ankommen und X Shibas aus dem Hut zaubern, die ja überhaupt kein Problem mit direktem Blickkontakt hätten. Sind die Ausnahmen. Wobei ja hier scheinbar ein Hund nur ein "Problem" damit hat, wenn er knurrt?

Reicht "unangenehm" nicht schon?

 

Meine Güte @Hoellenhunde, was hattest du denn heute auf dem Grill??

Der Trainer hat es halt witzig und für jeden Hundeneuling verständlich ausdrücken wollen - im Prinzip sagt er ja das gleiche wie du...

Nun komm doch mal wieder runter von deinem fränkischen Nadelbaum...

Niemandem ist ein Leid geschehen, auch dem Shiba nicht.

 

Wo bleibt denn der Kopfschüttel Smililey?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte anmelden um Kommentare abgeben zu können

Nachdem du dich angemeldet hast kannst du Kommentare hinterlassen



Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...