Jump to content
Hundeforum Der Hund
Gast

Blickkontakt zu Hunden - man liest unterschiedliches darüber

Empfohlene Beiträge

@Renegade

Ich bin keine Fränkin und ich finde es auch nicht witzig, was er da über diese Hunde sagt. Kein Wunder, dass mir die Leute immer irgendeinen Blödsinn von wegen "Arroganz" über japanische Hunde erzählen... 

 

 

@Michelle003

Wenn der Blickkontakt unabsichtlich entsteht, sagt doch kein Mensch was? :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Eigentlich schon. 

 

Es wurde geschrieben das man fremden Hunden überhaupt nicht in die Augen schauen sollte. Das Blickkontakt unhöflich ist. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Michelle003:

Eigentlich schon. 

 

Es wurde geschrieben das man fremden Hunden überhaupt nicht in die Augen schauen sollte. Das Blickkontakt unhöflich ist. 

 

Absichtlich.

Unabsichtlich hat man ja keine/kaum (Selbst)Kontrolle drüber... wenn ich einen Hund angucke und er schaut her und es treffen sich die Augen, das passiert halt mal.

 

Aber es gibt ja Leute, die gucken zuerst und willentlich. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Kann es sein, dass du dich verrannt hast, @Hoellenhunde? BVBTom hat diesen Thread damit eröffnet, dass es einerseits heißt, dass Hunde Blickkontakt nicht mögen, dass er das aber auch anders erlebt, und dass das für ihn nicht zusammenpasst. Er hat auch die Frage gestellt ob ein Unterschied zwischen eigenem und fremdem Hund besteht und sich auf die Erfahrungen anderer User dazu gefreut. Dann erzählen andere User zum großen Teil sehr einfühl-, verständnis- und liebevoll von ihren Erfahrungen mit eigenen und fremden Hunden … nur du behauptest ungeachtet dieser Erfahrungen stur und steif, dass Hunde Blickkontakt nicht mögen, als würde der im luftleeren Raum stattfinden.  Findest sogar, dass 99% der Menschen falsch deuten. … Nur du nicht? … Du argumentierst dann allerdings nur mit deinen Hunden und mit den ominösen "Beschwichtigungssignalen", die du offensichtlich nicht ganz verstanden hast, weil die nämlich auch nicht im luftleeren Raum stattfinden. Ah ja, und mit Menschenaffen...

 

Und jetzt ist ein zufälliger Blickkontakt auf einmal ok? Sogar für deine Hunde?

… Aha. Und WARUM? Wäre das nicht von Anfang an die spannende Frage gewesen? Der Blickkontakt allein kann es dann ja nicht sein. Da ist noch was... Kommunikation vielleicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Muss ich jetzt nochmal erklären, was ein Streifblick ist und was ein direkter Blickkontakt? Oder gar, was ein Hingucken bedeutet? :rolleyes:

 

Vom eigenen Hund habe ich nie gesprochen, sondern ihn explizit ausgenommen. ;)

 

 

Deine sonstigen persönlichen Attacken beachte ich einfach nicht, denn meinen Intellekt brauchst du sicher nicht angreifen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Für mich ist das eigentlich ganz einfach.

Mein mir vertrauter, eigener Hund, mag Blickkontakt. Blickkontakt kann die Beziehung stärken und ist schön.

 

Fremde Hund können sich dadurch bedroht fühlen. Mit ihnen habe ich keine Beziehung. 

 

Soweit ich das gelesen habe hat @Hoellenhunde auch nichts anderes gemeint oder gesagt. 

 

Es geht aber auch nicht die Welt unter wenn ich einem fremden Hund in die Augen schaue, solange es kein Starren ist. Blickkontakt entsteht oft und unwillkürlich und das ist auch nur natürlich und wird auch von Hunden meist ebenso verstanden. Es geht ja um den bewussten Blick, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

@Joney Danke! Endlich jemand, der's verstanden hat. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 18 Minuten schrieb Zurimor:

@Joney Danke! Endlich jemand, der's verstanden hat. :lol:

Es haben viele verstanden, die lesen oder schreiben nur nicht mehr ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Am 23.6.2018 um 10:45 schrieb BVBTom:

werde das an mir selber aber genau jetzt beobachten. Ich habe aber auch grundsätzlich keine Angst vor einem Hund, evtl. liegt  es auch daran, keine Ahnung.

 

möchte mal wieder ein Beispiel vom heutigen Zusammntreffen von mir und einem 9 jahre Ridgeback Rüden schildern, nur mal so, da ich diese Situationen zur Zeit sehr genau beobachte.

 

Wir haben uns eine Vermietobjekt angesehen, also fremde Menschen, nach ein paar Minuten kam der RR Rüde um die Ecke, ein ganz gemütlichen Eindruck hat er vermittelt, die erste Reaktion, ach Sie haben auch einen RR, also freudige Stimmung von allen vier Menschen. Das ist ja schon mal ein Signal denke ich

 

Ich schaute den Hund an, ganzheitlich, nicht direkt in die Augen, er kam, schnüffelte an mir und meiner Frau, schaute uns kurz an, ich ihn auch ganz kurz, wir waren uns irgendwie einig, du bist ja nett, der Hund dachte wohl auch so und legte sich dann mitten rein.

 

Es war ein Verhalten, wie ich es meistens von Ridge so kenne, klar ist mir bewusst, dass sie jetzt nicht überschwänglich begrüßt werden wollen oder gar angefasst werden, mache ich in der Regel eh nicht.

 

Also hier war es kurz und knapp und für alle war es gut so.

 

Auch heute kam ein junger Hund mit 5 Monaten auch bei einer Besichtigung auf uns zugestürmt, hier war mein Verhalten anders. Er schoß auf uns zu, Junghundetypisch, sprang auch hoch, kriegte sich nicht mehr ein. Hier war die Stimmung viel überschwenglicher, auch von mir, da hockte ich mich hin und ließ ihn erst mal machen und uns kennen lernen. Ich glaube hier war es völlig Schnuppe ob wir uns angesehen haben oder nicht, da er völlig quirlich um mich rum schoß, kann ich das gar nicht genau sagen., der Hund fand die neuen Menschen einfach super, er freute sich einfach.

 

Was will ich damit sagen, weiß ich auch nicht genau, waren einfach heute zwei neue Begegnungen die völlig anders verlaufen sind, das eine langsam, respektvoll, die andere Begegnung halt völlig überschwenglich.

 

Es ist also doch sehr situationsabhängig, Obwohl ich dem neuen Hundehalter doch was mitgeben musste, er Griff halt in den Nacken und sagte, hey, lass das. Dort bekam er den guten und kostenfreien Hinweis, das er den Nackengriff bitte nicht machen solle, er hat sogar zugehört und sich bedankt, ach, sorry, das wusste ich so nicht ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 3 Stunden schrieb benno0815:

Es haben viele verstanden, die lesen oder schreiben nur nicht mehr ;)

 

Ich hatte es tatsächlich so verstanden, dass es um jeden Blick ging, auch nur kurze Blicke in die Augen, und dass jeder Blick quasi gleich von den meisten Hunden als unhöflich, übergriffig oder bedrohlich aufgefasst wird.

 

Da habe ich mich wohl deutlich verlesen. 'tschuldigung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...