Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Besuch der keine Hunde mag

Empfohlene Beiträge

 

Naja, mal abwarten wenn die Mädels heute Abend online sind, dann gehe ich nochmal drauf ein. 

 

Finde ich richtig und wichtig!

 

Würde mit den Betreffenden klar thematisieren, wie es dir mit diesen überzogenen Forderungen geht. Die kennen dich doch und müssten wissen, dass du einen verantwortungsvolle Halterin bist und grds. rücksichtsvoll agierst. Liest man hier ja deutlich. 

 

Evtl. mal einen Link zum Thema hier geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

wie die meisten Hundehalter kann ich schlecht damit umgehen, wenn man was gegen meinen Liebling hat :redface Plus es ist halt stressiger mit Leuten die gar keine Hunde mögen...

Ach, wart`s mal ab, ich denke, die beiden haben bisher wahrscheinlich nur völlig unerzogene, distanzlose, dauerkläffende, möbelbepinkelnde, schnappende oder sonstwie nervige Hunde kennengelernt... sonst hätten sie nicht dieses Kino im Kopfe... vielleicht werden sie deine Mirza ja sogar nett finden.

Eine positive Einstellung dem Besuch gegenüber macht dir die Sache sicher leichter, bissel Gelassenheit, was ihre Phobien angeht, und falls sie doch unverschämt werden oder es droht unharmonisch zu werden, hast du flupps die Adresse der nächsen Pension zur Hand   :knutsch

 

Bei der du natürlich vorher schon angerufen hast, ob was frei wäre wenn.

 

Ich hab das schon so oft erlebt, dass Leute eigentlich keine Hunde mögen, von meiner dann nach einer Weile aber doch sehr angetan waren, weil so gut erzogen -sabbert, kläfft, bettelt, beißt und nervt nicht :) Sondern sanft, nett, unaufdringlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Hm, also meine Freude  wäre auch schlagartig verflogen, wenn sich jemand einfach für mehrere Tage bei mir einlädt und dann auch noch solche Forderungen stellt...

 

Wenn es nur um ein paar Stunden ginge, wo man mal nen Kaffee trinkt , OK,   da kann man die Hunde auch mal wegsperren, aber so?  Ich weiß nich ob ich  mich dann wirklich noch freuen würde  über diesen Besuch...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Es gäbe da noch die Alternative, diese Papiermaleranzüge über die normalen Klamotten zu ziehen  ;)  :rolleyes:

Nee aber im Ernst, wenn ich irgendwo zu Besuch bin, wo ich weiss das die Hunde stark sabbern und gerne ihr Fell

auf mir verteilen, dann ziehe ich einfach meine normalen Hundeklamotten an und fertig.

 

Wenn man anschliessend zusammen weg geht, kann man immer noch ein Tütchen mit anderer Kleidung dabei haben. 

 

aber das ist bei Deiner Maus ja alles nicht der Fall, da würde ich mir also gar nicht solch einen Kopf machen.

Wer weiss, vielleicht freunden sich die 3 sogar noch an, weil Deine Freunde so einen gut erzogenen Hund noch nie

kennengelernt haben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn jemand zum Kaffe kommt und Angst vor Hunden hat, wird meine schon mal auf einen Platz verbannt. Gerne überlasse ich auch mal mein Schlafzimmer, damit der Besuch Ruhe hat beim Schlafen.

Wer über Nacht bleibt, muss aber damit leben, dass hier ein Hund lebt.

Jule ist drinnen unsichtbar, die hört und sieht man nicht. Und wenn Jemand hier übernachtet, bleibt sie mit mir im Wohnzimner, der Weg zum Bad und in die Küche sind damit hier hundefrei.

Aber das war es dann auch.

Jule lebt hier, mit mir. Sie wird nicht weg gesperrt, wenn sie sich benimmt, was eigentlich immer ist.

Wer mehr möchte, kann gerne in einer Pension schlafen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bei mir hat sich auch jemand einladen wollen mit der Bitte, den Hund fuer die Woche doch irgendwo anders unterzubringen. Nun, der Besuch kam dann nach meiner Antwort nicht zustande, denn eine Pension sei ja zu teuer [emoji16]

Noch besser: Wochenend-Besuch aus DE kündigt sich an, ich bitte darum, ein Wochenende zu wählen, an welchem mein Mann frei hat (der arbeitet in ziemlich absurden Schichten und sein Schlaf-Wach-Rhythmus lässt sich mit Besuch schlecht vereinen, zumal wir in einem einzigen offenen Raum leben). Kommt als Antwort, dass man aber doch MICH besuchen wolle und ich nun nicht einen auf "uns gibt es nur noch als Paar" machen solle, das sei doch früher auch nie so gewesen .... hmmmm, auch dieser Besuch blieb dann eben, wo er hingehört. Soll ich meinen Hund in die Pension und meinen Mann im Kinderparadies (oder Seniorenstift) abgeben??? Also mal ehrlich, ich lebe mit Hund, Mann und zeitweise mit Kindern. Und bei uns gibt es nicht mal die Möglichkeit, eine Tür zu zu machen. Das wissen alle, wer damit nicht kann, bleibt weg.

Bei Kurzbesuchen lasse ich den Hund nicht an Leute, die Angst oder Abneigung haben, der kann auch mal auf der Terrasse bleiben oder im Körbchen. Niemand muss ihn an sich kleben haben. Aber wer bei uns übernachten will, der muss sich mit den Gegebenheiten arrangieren, tu ich ja auch [emoji2]

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Offtopic, aber ich frage mich, wieso es selbstverständlich ist zum Rauchen raus zu gehen, wenn Kinder im Raum sind, man seinen Haustieren den Qualm aber täglich zumutet?  :think:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich wiederhole mal Rikos Zitat ...

 

Mein Heim meine Spielregeln. Wem es nicht passt bleibt draussen

 

.. und dem ist nichts hinzu zufügen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Offtopic, aber ich frage mich, wieso es selbstverständlich ist zum Rauchen raus zu gehen, wenn Kinder im Raum sind, man seinen Haustieren den Qualm aber täglich zumutet?  :think:

 

DAS frage ich mich auch - gut daß es jemand anderer anspricht, von mir würde es wieder als Provokation angesehen. :so

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

... naja, zwischen Menschen und Tieren gibt es schon noch Unterschiede... :( Außerdem: Wenn man danach ginge, dürfte auch kein Hund in der Stadt leben wegen Feinstaub und so...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...