Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hybridzucht- nein danke. Über Doodles, Puggles, Aubos...

Empfohlene Beiträge

Ich weiß hier von zwei Doodelinnen (Golden/Pudel), die ich Beide vom Wesen her sehr freundlich finde und die mich auch vom Äußeren ansprechen. Und wissen, dass die beiden gedoodelt sind, weiß ich, weil ich mit den Besitzern schon mehrere nette Gespräche geführt habe, während unsere Hunde zusammen gespielt haben. Da habe ich aber nachgefragt, was für eine Rasse ich da vor mir habe. 

Welchen Preis sie für ihre Hunde gezahlt haben, oder oder oder, ist mir völlig egal und würde ich auch nie erfragen, weil mich so etwas auch einfach nicht interessiert und ich mich in so private Dinge auch nicht einmische, was wer für was bezahlt hat. Das ist deren Sache. 

Ich freue mich dann lieber darüber, zwei tolle Hunde vor mir zu haben, die kontaktfreudig sind, artgerecht reagieren und einfach einen lieben Eindruck machen. 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Von denen haben wir teils sehr nette, teils sehr infantile etwas hysterische und teil sehr eigenbrötlerische desinteressierte getroffen. Die Bandbreite ist ziemlich groß, selbiges dürfte wohl auch für Eurasier-Beauceron-Mixe gelten, die mittlerweile recht häufig verpaart werden. Warum konnte mir noch keiner erklären.

Bisher nur einen getroffen. Jagt. Sonst zeigt er irgendwie wenig Interesse an Menschen oder Hunden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde gesundheitlich und charakterlich kann man mit jedem Hund Pech haben, egal wo man ihn her hat ( Hunde der Welpenmafia lasse ich mal außen vor). Ich kann bei einem VDH-Züchter genauso Pech haben wie bei einem Hobbyzüchter.

 

 

Und wenn ich sehe wie viele reinrassige Hunde hier mit "Dachschaden" rumlaufen, würde ich eher darauf schließen, das die Haltung einen wesentlich größeren Effekt auf die Persönlichkeit des Hundes hat, als die genetischen Rasseeigenschaften. 

 

Laut VDH gibt es bei mir im Umkreis von 100 km 836 VDH Züchter. Finde ich doch eine extrem große Anzahl. Im Umkreis von 25 km sind es immerhin noch 76.

 

Hier kann jeder mal selber gucken:

https://www.vdh.de/welpen/zuechter/suche

 

Im Umkreis von 50 km gibt es alleine vier Akita Züchter

Auch Möpse sind hier beliebt...gerne als Bratpfannenschnauze.

 

Modell Nasenlos:

https://www.mops-zucht-blueberry-cupcakes.de/unsere-hunde/rüden/oskar/

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 10 Minuten schrieb Eifelkater:

Ich kann bei einem VDH-Züchter genauso Pech haben wie bei einem Hobbyzüchter.

 

Wobei ich der Meinung bin, dass ein Hund eines offiziellen Züchters doch gesünder sein müsste.

Wofür gibt es denn all die Tests (Röntgen, Gene, Ausstellungen etc), die die Eltern bestehen müssen? Wenn Zuchthunde nicht deutlich gesünder und in ihrem Wesen stabiler sind als x-was Mixe, ist die Zucht gescheitert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Über die x-was Mixe führt aber keiner Buch, es wird nichts dokumentiert, ausgewertet und archiviert. Also es gibt keinerlei Daten, wie man miteinander vergleichen könnte

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Stimmt, aber ich sehe soviele Rassehunde mit grossen Problemen, wie Allergien (da sind die Gene auch teilweise beteiligt), HD, Augenproblemen, Atemproblemen etc.

Wenn da die Züchter ernsthaft belastete Eltern aus der Zucht nähmen, könnten es nicht soviele sein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Sind das tatsächlich vdh-Hunde oder doch eher welche vom Vermehrer ?

Da entsteht mglw. ein falscher Eindruck, wenn ein Vielfaches an Welpen ausserhalb ordentlicher Zuchtvereine produziert wird.

Nicht falsch verstehen. Ich sage nicht, dass es innerhalb des VDHs keine schlechten Züchter mit kranken Hunden gibt !

Aber ich habe schon den Eindruck, dass die Chancen auf einen gesunden Hund dort grösser sind.

Um eigene, kritische Recherche wird man also nicht herumkommen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Das weiss ich nicht, fällt mir halt auf

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wie definiert man denn rasseübergreifend wesensfest? Oft sind damit ja ganz bestimmte Eigenschaften einer Rasse gemeint, wenn Züchter an sich von "wesensfest" sprechen. Gehe ich dagegen von einem aggressionslosen Hund aus, kann es innerhalb eines Wurfes zu immensen unterschieden kommen. Je nachdem wie die Tiere aufgezogen und erzogen wurden. Viele prämierte Rassehunde würden ihre Auszeichnung nicht bekommen, wenn sie nicht genau auf die Ausstellungen vorbereitet werden würden. 

Gehe ich bei der Definition von "cooler Socke" die nichts aus der Ruhe bringt aus, muss man sich tatsächlich die einzelnen Rassen betrachten. Ein reinrassiger Pinscher hätte es im Vergleich zu einem Neufundländer-Bernhardiner wohl eher schwer mit "wesensfest" zu punkten. 

 

Meiner Meinung nach hat die Haltung der Hunde und auch das Wesen der Besitzer sehr viel mehr mit stabilen Wesen zu tun als die Rasse an sich. 

 

Das Problem dürfte sein, dass auch bei genetischen Erkrankungen oftmals die Haltung auch eine Rolle spielt und das Zusammenspiel der genetischen Faktoren bei Erkrankungen ja noch gar nicht ausreichend geklärt ist. 

Klar es gibt einzelne Krankheiten die man relativ gut ausschließen kann, aber eben nur sehr wenige. 

Und wenn ein Hund mit 5 Jahren an Krebs erkrankt ist der Schaden ja schon lange entstanden.  Da klärt vermutlich auch nicht jeder Züchter ( wenn er es überhaupt erfährt) inwieweit das eine genetische Disposition ist und zieht dann die kompletten Nachfahren aus der Zucht. 

 

Die Frage ist ja auch erstmal, inwieweit ein kranker Rassehund tatsächlich ein VDH Hund ist und ob da tatsächlich die Elterntiere betroffen waren, oder ob es vll "spontan" auftretende Erkrankungen sind. 

Von VDH-Standarts die mit gesunden Hunden schlicht nichts zu tun haben jetzt mal nicht geredet.  Vermutlich sind sehr viele Mopsmixe deutlich gesünder als reinrassige VDH Elterntiere. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 8 Minuten schrieb Eifelkater:

 

Meiner Meinung nach hat die Haltung der Hunde und auch das Wesen der Besitzer sehr viel mehr mit stabilen Wesen zu tun als die Rasse an sich. 

 

 

Das ist doch glatt ein Argument gegen Rassezucht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Erstelle ganz einfach ein Benutzerkonto

Du musst ein Benutzerkonto haben, um Beiträge verfassen zu können

Registrieren

Deine Hunde Community

Benutzerkonto erstellen

Du hast ein Benutzerkonto?

Melde Dich an

Anmelden

×
×
  • Neu erstellen...