Jump to content
Hundeforum Der Hund
gast

Hybridzucht- nein danke. Über Doodles, Puggles, Aubos...

Empfohlene Beiträge

@Doodlelover

Ich bin jetzt in diesem Forum nicht ganz 4 Jahre- da hat man schon viel gelesen, bei dem man wirklich am Verstand des Hundehalters zweifeln konnte. Und das relativiert sich meist nicht im ersten Post. Also wird erst mal alles hinterfragt.

Da muss man irgendwie durch.

Bleib dabei, es lohnt sich.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Ich finde den Punkt, daß durch die Hybridzüchtung, wie sie hier vorgeschlagen wird, nämlich, nicht auf f1 zurückzugereifen tatsächlich problematisch. Es müssen erst (demzufolge schlecht verkäufliche) F1 Welpen entstehen, wovon einer wieder mit einem Pudel gekreuzt wird um ein Elternteil für den erwünschten Welpen zu erhalten.

Auch die f1 Hybridzucht benötigt eine größere Hundeproduktion, da ja immer nur mir reinrassigen Eltern weitergezüchtet wird, die erst wieder produziert werden müssen und nicht mit den f1 Hybriden. Es müssen für den Verkauf dieser Mischlinge insgesamt mehr Hunde entstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Och, das macht doch nix, auf die paar Hunde kommts doch wirklich nicht an in Relation zu den unzähligen Hunden die in den Tierheimen versauern und die niemand raus holt, weil er was Besseres möchte. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Egal wo immer man Hunde-Chats verfolgt, immer wieder findet man die ewig gestrigen Vertreter der Fan-Clubs vom VDH und selbst ernannten Hüter des Grals bestehender "in Deutschland anerkannter Hunderassen".

Wo sind denn die ganzen Dackel, Collies, Pudel und Cocker Spaniel der 70er Jahre hin? Wo laufen sie denn, die von HD geplagten, völlig kaputt gezüchteten tollen deutschen Schäferhunde, die uns Kinder immer so genervt haben, mit ihrer aggressiven Grundeinstellung?

Wer neuen Dingen - ja auch Hunderassen / Hundetypen - nicht offen gegenüber steht, der wird ohnehin von der Wirklichkeit überholt. 

Wer Erfolg hat ist immer im Recht!

Und den Unterschied zwischen "Züchter und Vermehrer" mögen mir diese selbstlosen Gutmenschen gerne mal schildern. Bekommt man bei denen seinen tollen, von deutschen Lobbyisten gepriesenen Rassehund etwa völlig selbstlos geschenkt??

Nein, die wollen nur Dein Bestes - bloß kein Geld. 

Kommentar eines genervten Lesers und baldigen stolzen Besitzers eines mega hübschen F1 Goldendoodle Mini.

 

Selbst wenn er doch ein wenig haart....😂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 12 Minuten schrieb thommybee2008:

Kommentar eines genervten Lesers und baldigen stolzen Besitzers eines mega hübschen F1 Goldendoodle Mini.

 

Warum diese Mitteilung?

Weil du genervt bist?

Okay, hoffentlich fühlst du dich jetzt besser....

Viel Spaß mit deinem neuen Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Getroffene Hunde jaulen auf oder wie war das?

Warum genau hast du dich für einen Goldendoodle entschieden? Welche Eigenschaften hat dieser Hund den du nicht in den anerkannten 350 Rassen oder in den gefühlten 10 Millionen Mischlingen in den Tierheimen findest?

Ich bin mir sicher dass der Goldendoodle die eierlegende Wollmilchsau ist und die Vermehrer nur aus besten Absichten ihre Hunde verpaaren. Nicht weil die im Moment so im Trend sind und man sehr viel Geld verdient.

 

Immer wieder lustig wenn User ewig alte Threads ausgraben um sich zu rechtfertigen.

Du wirst bestimmt glücklich mit deinem Hund. Bestimmt wärst du aber auch mit einem anderen Hund genauso glücklich geworden, ohne dabei irgendwelchen Vermehrern Geld in den Rachen zu werfen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Wenn ich mit mir selbst und mit meinen Entscheidungen völlig im Reinen bin, dann melde ich mich auch immer extra zum Nörgeln und Motzen in einem Forum an... :ph34r:

 

Viel Freude an deinem Hund!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 2 Stunden schrieb thommybee2008:

Wer Erfolg hat ist immer im Recht!

 

Geniales Totschlag-Argument!

 

Schau dir unser Welt an mit ihrer vergewaltigten Natur ... alles von "Erfolgsmenschen" gestaltet. Echt super geworden, oder?

Geh' zum nächsten Bach und nimm einen Schluck. Wohl bekomm's! 

Ernähre dich redlich mit Glyphosat-Getreide und Gemüse und mit Antibiotika-Fleisch, alles Produkte mit einer  Erfolgsgeschichte ...

 

Solange "Erfolg" in Dollar, Euro und Yen gemessen wird, ist dein Argument das besch .. eidenste auf der Welt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
vor 4 Stunden schrieb thommybee2008:

..........eines mega hübschen F1 Goldendoodle Mini.

 

Selbst wenn er doch ein wenig haart....😂

 

 

Wenn deine "Züchter" eine kynologische Wissensprüfung abgelegt haben, die Elterntiere beide eine Zuchtzulassung mit allen erforderlichen tierärztlichen Untersuchungen auf Erbkrankheiten haben samt Wesenstest, die Welpen, ihre Haltung und Entwicklung  mindestens zweimal von einem Zuchtwart überprüft wurden - na dann - dann hast du doch alles richtig gemacht.

Berichte doch mal, wie es deine "Züchter" so halten mit ihrer "Zucht".

 

Ähhhh und - geben sie dir den Hund zum absoluten Selbstkostenpreis?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

....na dann sei die Gilde der ehrenwerten Hundezüchter doch vom Herrn gelobt. Wer sein erzeugtes "Produkt = Handelsware" als angemeldeter Gewerbebetrieb zum Selbskostenpreis abgeben kann, hat entweder das Perpetuum mobile erstmals erfunden oder betreibt sein Tun als reines Abschreibungsobjekt oder aber Zeit vertreibendes Hobby, weil er das seltene Glück erlebt hat, reich einzuheiraten... 😉🐕💲

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag

Bitte anmelden um Kommentare abgeben zu können

Nachdem du dich angemeldet hast kannst du Kommentare hinterlassen



Anmelden


×
×
  • Neu erstellen...